1. torgranate
  2. Regionalliga

Kickers Offenbach feiert Kantersieg – nach zittrigem Start

Erstellt:

Fussball Hessenpokal 1/2 Finale, Offenbacher Kickers - FSV Frankfurt
Dejan Bozic (links) erzielte das 3:1 für Kickers Offenbach. © Oliver Müller

Die Offenbacher Kickers haben der 0:1-Auftaktniederlage bei Aufsteiger Worms einen 5:2 (2:1)-Heimsieg über die Bundesligareserve der TSG Hoffenheim folgen lassen. Vor 6200 Zuschauern steigerte der OFC sich nach schwacher erster halber Stunde erheblich.

Nach 90 Sekunden musste OFC-Keeper Richter Kopf und Kragen riskieren, um außerhalb des Strafraums ein Loch zu stopfen, das der in die Startelf zurückgekehrte Innenverteidiger Breitenbach hinterlassen hatte. Sekunden später hieß es 0:1. Offenbachs Bank in der Vierer-Abwehrkette, Kapitän Zieleniecki, verspielte einen sicheren Ball, brachte Hoffenheims agilen Conté zu Fall. Den Strafstoß verwandelte Proschwitz sicher (3.).

Die Verunsicherung der Kickers setzte sich fort, Fehler reihte sich an Fehler, brenzlige Situationen gab es zuhauf. War es in Worms Innenverteidiger Zitzelsberger, der sich als Sicherheitsrisiko erwiesen hatte, war es nun Außenverteidiger Vetter, der immer wieder alt aussah und zur Pause in der Kabine blieb. Trotz guter bis sehr guter Torchancen hatte der OFC im Abschluss zunächst kein Glück, bis Mittelfeldspieler Derflinger einen Flachschuss aus 17 Metern zum 1:1 im Tor unterbrachte (33.). In kleinen Schritten fasste der OFC Mut und traf zum idealen Zeitpunkt zum 2:1. Mit dem Pausenpfiff köpfte Knöll unbewacht eine Wanner-Flanke ein.

Wie ein Regionalliga-Titelanwärter tritt Kickers Offenbach lange nicht auf

Nach der Pause dominierte der OFC. Die Kickers waren nun zielstrebig und energisch. Hoffenheim wirkte rat- und hilflos, in der Schlussphase brach der Kraichgauer Damm.

Trotz des deutlichen Sieges: Wie ein Titelanwärter trat der neue OFC lange nicht auf. Noch ist fraglich: Hat die Mannschaft verinnerlicht, was der Trainer von ihr will, und weiß der Trainer, was die Mannschaft kann? / oi

Statistik:

Kickers Offenbach: Richter; Zieleniecki, Garcia (68. Saric), Vetter (46. Marcos), Knöll (60. Bozic), Hosiner (71. Onangolo), Derflinger, Lemmer, Wanner (71. Mairose), Jopek, Breitenbach.
Tore: 0:1 Nick Proschwitz (3., Foulelfmeter), 1:1 Christian Derflinger (33.), 2:1 Törles Knöll (45.), 3:1 Dejan Bozic (70.), 4:1 Jakob Lemmer (86.), 4:2 Fisnik Asllani (90.), 5:2 Semir Saric (90.+2).     

Auch interessant