1. torgranate
  2. Regionalliga

KSV Hessen Kassel: Niederlage am Geburtstag des Trainer

Erstellt:

Hessenpokal 2021/2022 3. Runde VfL Biedenkopf - KSV Hessen Kassel
Tobias Damm feierte am Sonntag seinen 39. Geburtstag. Die Mannschaft des KSV Hessen Kassel machte ihm in der Regionalliga Südwest kein Geschenk. © Stefan Tschersich

Der KSV Hessen Kassel hat einen weiteren Befreiungsschlag in der Regionalliga Südwest verpasst. Mit 1:3 unterlag der KSV dem FSV Mainz 05 II.

Bereits zur Halbzeit war die Messe gelesen. Mit 3:0 führte der FSV Mainz 05 II nach Toren von Ben Bobzien (12.) – der schon im DFB-Pokal bei den Profis zum Einsatz kam –, Timothé Rupil (32.) und Julian Derstroff (43.) gegen den KSV Hessen Kassel, der in der Vorwoche das Hessen-Duell gegen den TSV Steinbach Haiger gewann. Und allzu schlecht ging es auch in Mainz nicht los. Noah Jones hatte zwei Gelegenheiten, ehe die Hausherren in Front gingen.

KSV Hessen Kassel mit zwei Platzverweisen

Nach der Pause gab Kassel nicht auf, mehr als der Anschlusstreffer durch Nils Stendera sollte aber nicht gelingen (66.). Hendrik Starostzik sollte zwar in der Schlussphase noch treffen, stand dabei aber im Abseits. Zu jenem Zeitpunkt agierte der KSV Hessen in Unterzahl, nachdem Nael Najjer die Gelb-Rote Karte – erst wegen Meckerns, dann wegen einer Frustaktion – sah (85.). Zu allem Übel rauschte Steven Rakk in der 90. Minute von der Seite hart in seinen Gegenspieler hinein und sah die Rote Karte.

FSV Mainz 05 II: Mohn; Trapp, Sabani, Derstroff (58. Königshaus), Mizuta (58. Jung), Mamutovic, Hartmann (71. Richter), Bobzien (71. Laux), Rupil (83. Wilhelm), Petö, Shabani.
KSV Hessen Kassel: Sündermann; Nennhuber, Starostzik, Brill, Fischer (66. Iksal), Durna (83. Mißbach), Vesco (66. Dawid), Stendera (78. Rakk), Jones (78. Mogge), Springfeld, Najjer.
Schiedsrichter: Philipp Reitermayer (TSV Palmbach).
Zuschauer: x.
Tore: 1:0 Ben Bobzien (12.), 2:0 Timothé Rupil (32.), 3:0 Julian Derstroff (43.), 3:1 Nils Stendera (66.).
Rote Karte: Steven Rakk (Kassel) wegen einer xxx (90.).
Gelb-Rote Karte: Nael Najjer (85., Kassel).

Auch interessant