1. torgranate
  2. Regionalliga

Leon Pomnitz hat die Werte eines Bundesliga-Spielers

Erstellt:

Von: Ralph Kraus

Leon Pomnitz SG Barockstadt Rasim Bulic Mainz 05
Leon Pomnitz (links) von der SG Barockstadt lief gegen Eintracht Trier Spitzenwerte. Damit hängt er selbst gestandene Bundesliga-Spieler ab. © Charlie Rolff

Im modernen Fußball wird nichts mehr dem Zufall überlassen. Das gilt sogar für die SG Barockstadt, die auf alle möglichen technischen Hilfsmittel zurückgreift.

Nicht nur am Samstag gegen Wormatia Worms ging bei Fuldas Co-Trainer Senouci Allam immer wieder der Blick zum Handy. Von der Bank aus verfolgt Allam immer wieder die Liveübertragung der laufenden Partien seiner SG Barockstadt. „Dadurch, dass der Stream etwas zeitversetzt ist, passt es immer wieder, um sich gewisse Situationen anzusehen. Wir schauen nicht permanent, aber es kommt schon vor, dass wir kritische Szenen sofort analysieren können und dass Sedat Gören einiges schon in der Pause an die Spieler weitergibt“, sagt der 33-jährige Allam, der seit August 2021 als Co-Trainer und Video-Analyst in der bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz tätig ist.

Leon Pomnitz läuft mehr als Hoffenheims Profi Grischa Prömel

Allam filmt zudem selbst jedes Spiel per Veo-System mit einer automatischen Kamera. „Sonntags schaue ich mir dann die Spiele an, schneide ein paar Szenen zusammen und montags sitze ich vor dem Training mit Sedat Gören zusammen und bespreche alles, bevor wir gegen 18 Uhr mit der Mannschaft in die Analyse gehen“, erklärt Allam, der sich mit Gören einig ist: „Wir nutzen die Videoanalyse nur ganz selten, um Kritik zu üben. Vielmehr ist der Hauptteil die Entwicklung und immer auf die Frage abgerichtet, was wir besser machen können.“

Als Beispiel nennt Allam das Tor zum 3:1 gegen Worms durch Marius Löbig: „Das ähnelte ja komplett dem 3:0 in Kassel von Dominik Wüst. Beide haben eigentlich links den stärken Fuß. Wir haben aber angesprochen, dass die Jungs mal einen Haken schlagen und mit dem vermeintlich schwächeren ins lange Eck zielen sollen. Das ist ein Ergebnis der Videoanalyse.“

Bildergalerie vom Regionalligaspiel SG Barockstadt Fulda-Lehnerz gegen Wormatia Worms
Senouci Allam (Zweiter von links) ist Videoanalyst der SG Barockstadt. © Charlie Rolff

Dazu sind alle Spieler während des Trainings und der Spiele mit einem „GPS-Catapult-Tracker“ ausgestattet, erläutert der Videoanalyst: „Über ihn können wir Einfluss auf die Leistungs- und Belastungs-Steuerung nehmen, sehen genau, wo die Spieler sich auf dem Feld wann aufgehalten haben, wie viele Sprints sie angezogen haben und wie ihr taktisches Verhalten war.“

Zudem sieht man die gelaufene Strecke während eines Spiels. Und da kommen erstaunliche Zahlen zutage. Denn die Mannschaft hat Werte eines Bundesligisten. Im Heimspiel gegen Eintracht Trier vor zwei Wochen lief die Elf von Gören zusammen 117 Kilometer, gegen Kassel nur etwas weniger. Zum Vergleich: Bundesliga-Spitzenreiter Union Berlin kam im Schnitt bisher auf 118 Kilometer. Ganz vorne lag hier beim Spiel gegen Trier Leon Pomnitz mit knapp 12,5 Kilometern. In der Bundesliga führt Hoffenheims Grischa Prömel, der im Schnitt bisher 12,3 Kilometer pro Partie abgespult hat.

Auch interessant