1. torgranate
  2. Regionalliga

OFC verstärkt mit Saric die Offensive

Erstellt:

Die OFC-Fans dürfen sich auf Semir Saric freuen.
Die OFC-Fans dürfen sich auf Semir Saric freuen. © Christian Halling

Die Kickers aus Offenbach haben sich nach der Bekanntgabe des neuen Trainers Alexander Schmidt personell weiter verstärkt. Der 24-jährige Semir Saric wechselt vom Wuppertaler SV an den Bieberer Berg.

„Ich freue mich, ab sofort ein Teil dieses großen Traditionsclubs sein zu dürfen und somit schon ganz bald die Fans kennenlernen zu können und hier auf dem Bieberer Berg Fußball zu spielen“, wird Neuzugang Saric auf der Homepage des OFC zitiert. Der 24-jährige Offensivspieler durchlief seine Ausbildung unter anderem in der Jugend von Borussia Dortmund, dem Hombrucher SV und in der des SC Paderborn. Seit 2018 lief er in der Regionalliga West für Wuppertal auf. „Mit Semir Saric bekommen wir einen Spieler mit sehr großem Potenzial, der für mutigen Fußball sowie Kreativität und Aggressivität im zentralen Mittelfeld steht“, ergänzt der neue OFC-Geschäftsführer Matthias Georg.

Beim Wuppertaler SV gehörte der in Siegen geborene Offensivmann zum Stammpersonal. Er bestritt in den vergangenen vier Jahren insgesamt 147 Pflichtspiele in der Regionalliga West, dem Niederrheinpokal sowie im DFB-Pokal. In diesen Spielen traf er 28-mal und legte 22 Treffer für seine Mitspieler auf. „Semir hatte höherklassige Angebote und hat sich bewusst für den OFC entschieden, weil er Lust auf unsere Ziele hat und sich mit dem Fußball identifiziert, den wir am Bieberer Berg sehen wollen“, meint Georg.

„Ich möchte gerne Teil dieser Kickers-Gemeinschaft werden und will alles dafür geben, dass wir gemeinsam unsere ambitionierten Ziele erreichen“, sagt der Offensivspieler, der mit Wuppertal im vergangenen Jahr einen Titel bejubeln durfte. Mit 2:1 setzte er sich gegen den SV Straelen durch und traf zum zwischenzeitlichen 1:0. In diesem Jahr unterlag er mit dem WSV gegen denselben Gegner im Pokal-Endspiel mit 0:1.

Auch interessant