1. torgranate
  2. Regionalliga

Nach zehnmonatiger Pause umgehend Zielspieler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Konrad

Jan Vogel SG Barockstadt
Endlich kann Jan Vogel der SG Barockstadt wieder helfen. Nach 305 Tagen Verletzungspause ist der Mittelfeldspieler zurück. © Charlie Rolff

Die Verletzungsodyssee von Jan Vogel hat ein Ende. Zehn Monate – genauer gesagt 305 Tage – der Ungewissheit liegen hinter dem 22-Jährigen, der am Mittwochabend in Verbandsligaderby der U23 gegen die SG Bad Soden sein Comeback feierte.

Am 16. Oktober 2022 stand Vogel letztmals in einem Pflichtspiel auf dem Rasen. Gegen den KSV Baunatal siegte die SG Barockstadt problemlos mit 3:0 in der Hessenliga, Vogel knipste zum 2:0 und wurde in der Schlussphase ausgewechselt. Die anschließenden Monate waren hart für ihn. Ein Außenmeniskuseinriss wurde festgestellt, die Operation erfolgte prompt. Spätestens mit Beginn der Aufstiegsrunde sollte Vogel im Normalfall wieder mitwirken können – doch alles kam anders. Nach der anstrengenden Reha kehrte er im Januar zurück. "Doch irgendwas stimmte nicht. Es war ein anderes Gefühl als vor der Verletzung. Ich habe es natürlich weiter probiert", sagt der ehemalige Spieler des SV Wehen Wiesbaden.

Der Schock folgte im März. An der gleichen Stelle wie zuvor wurde eine neuerliche Verletzung diagnostiziert. Wieder musste Vogel unters Messer, nach der OP im Mai begann Ende Juni wieder die Reha, schon Mitte Juli war er auf dem Trainingsplatz zurück. Am 17. August konnte er endlich wieder Spielpraxis sammeln, wenngleich nur bei der Reserve. "Das ist völlig egal. Es hat sich richtig gut angefühlt. Nach der langen Zeit war es ein ungewohntes Gefühl. Es ist halt doch ganz anders als eine Trainingseinheit."

Regionalligaeinsätze für die Barockstadt sind das Ziel

Im zentralen Mittelfeld bekam er vom Trainerteam um Florian Roth und Niklas Herget die Aufgabe, das Treiben an sich zu reißen und die Fäden zu ziehen. Von Beginn füllte er dies aus, hatte wesentlichen Anteil am 3:0 und dem ersten Dreier in der Verbandsliga. Immerhin für 62 Minuten reichte die Kraft nach zehnmonatigem Aussetzen. "Dass Bad Soden richtig gut kicken kann, war allen bewusst. Wir haben die perfekte Mentalität gezeigt, alles reingeworfen und so verdient gewonnen", resümiert Vogel.

Die persönlichen Ziele mit Blick zur Zukunft sind gesetzt, der Regionalliga-Elf möchte er schnellstens wieder helfen. Diesen Anspruch kann der Mittelfeldspieler getrost haben, vorerst aber geht der Blick auf die persönliche Ebene. "Ich möchte gesund bleiben, mein Fitnesslevel nach und nach steigern sowie Matchpraxis sammeln. Wenn alle Komponenten erfüllt sind, möchte in der ersten Mannschaft helfen, die Regionalliga zu halten. Dieses Ziel steht über dem ganzen Verein", stellt Vogel klar. Nach 305 Tagen Verletzungspause ist er zurück – und seine Energie ist spürbar.

Auch interessant