1. torgranate
  2. Regionalliga

350 Kilometer umsonst gefahren - OFC zittert sich zum Sieg

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Pepic Hasan (Bahlinger SC - blau)
Hasan Pepic und der Bahlinger SC sind fast dreieinhalb Stunden nach Haiger gereist - um eine halbe Stunde vor Anpfiff von der Spielabsage zu erfahren. © Charlie Rolff

Das Heimspiel des TSV Steinbach Haiger musste abgesagt werden - sehr zum Leidwesen der Gäste aus Bahlingen. Der FSV Frankfurt feiert einen Derbysieg und der OFC bekleckert sich nicht mit Ruhm.

KSV Hessen Kassel - FSV Frankfurt 1:3 (0:1).

Ein gutes Heimspiel gezeigt und trotzdem 1:3 verloren - der KSV Hessen Kassel unterliegt im Hessen-Derby dem FSV Frankfurt. Früh in der Partie traf Jihad Bouthakrit zur Gästeführung, doch danach waren die Nordhessen drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Vor der Halbzeit mussten die Hausherren jedoch noch einmal durchatmen, weil Cas Peters mit einem Kopfball nur die Latte traf.

Kurz nach dem Seitenwechsel belohnte sich Hessen Kassel für den guten Auftritt und glich durch Nils Stendera aus. In der Folge drückte die Mannschaft von Trainer Tobias Damm auf die Führung, musste durch einen Doppelschlag jedoch den Rückstand und damit die Niederlage verkraften. Erst traf Leon Müller infolge einer Ecke, kurze Zeit später der eingewechselte Jake Hirst zum Endstand. Wie schon im Hinspiel feiert der FSV einen Derbysieg und beendet das Jahr auf Platz acht.

Hessen Kassel steht nach der Niederlage weiter einen Punkt vor den Abstiegsplätzen, kann sich allerdings noch einen Vorsprung erarbeiten. Nächsten Samstag trifft der KSV im Nachholspiel auf die U23 der TSG Hoffenheim.

Hessen Kassel: Sündermann; Mißbach, Starostzik, Mogge (73. Durna), Döringer (81. Dawid), Rakk (81. Vesco), Issa Schmitt (73. Iksal), Stendera, Jones (73. Fischer), Springfeld, Najjer.
FSV Frankfurt: Hanin; Reutter, Weißmann, Knothe, Azaouagh (64. Ünlücifci), Del Vecchio, Peters, Bouthakrit, Müller, Sannomiya (64. Hirst), Awassi.
Schiedsrichter: Fabian Schneider (Ahrweiler BC).
Zuschauer: 1589.
Tore: 0:1 Jihad Bouthakrit (8.), 1:1 Nils Stendera (49.), 1:2 Leon Müller (76.), 1:3 Jake Hirst (80.).

Kickers Offenbach - Rot-Weiss Koblenz 1:0 (0:0).

Pfiffe hallten zur Halbzeit durch den Bieberer Berg, denn die Kickers Offenbach boten den 5236 Zuschauern eine äußerst dürftige Vorstellung. Spielerisch war der OFC schwach, kreierte nur wenig Chancen und blieb über weite Strecken des Spiels ideenlos - wenngleich den Hausherren die Bemühungen nicht abzusprechen waren.

Erst nach rund 80 Minuten gab es gegen das Schlusslicht aus Koblenz die erste richtig gute Chance des Spiels, doch der Schuss des eingewechselten Dejan Bozic wurde gerade so von Rot-Weiss-Verteidiger Alexis Weidenbach geklärt. Nur zwei Minuten später durfte der Kickers-Anhang aber jubeln, weil der ebenfalls in die Partie gekommene Lucas Hermes im Umschaltspiel am Koblenz-Keeper vorbeiging und zum Sieg traf. Weiterhin beträgt der Rückstand auf Ulm acht Punkte, weil der SSV das Heimspiel gegen Eintracht Trier gewann.

Kickers Offenbach: Richter; Onangolo (79. Garcia), Knöll (60. Bozic), Saric (79. Hosiner), Derflinger (85. Vetter), Lemmer, Jopek, Breitenbach, Marcos, Zitzelsberger, Albrecht (60. Hermes).
Schiedsrichter: Tom Bauer (VfL Neuhofen).
Zuschauer: 5236.
Tor: 1:0 Lucas Hermes (82.).

TSV Steinbach Haiger - Bahlinger SC abgesagt.

Das Heimspiel des TSV Steinbach Haiger gegen den Bahlinger SC wurde nicht angepfiffen, der Rasen am Haarwasen war vereist und wurde vom Schiedsrichter nicht zum Spiel freigegeben. Die Entscheidung des Unparteiischen Philipp Hofheinz (FV Niefern) fiel gegen 13.30 Uhr am Spieltag. Bitter für die Bahlinger, die die rund 350 Kilometer umsonst gefahren sind und sich im neuen Jahr erneut auf die über drei Stunden lange Reise nach Haiger machen müssen.

Auch interessant