1. torgranate
  2. Regionalliga

Barockstadt sucht Verstärkungen für zwei Positionen

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Trainer Sedat Gören SG Barockstadt Fulda
Barockstadt-Trainer Sedat Gören zeigt es an: Zwei Plätze im Kader sind noch frei, die SGB ist auf der Suche nach Verstärkungen. © Charlie Rolff

Mit zwei Testspielen am Wochenende startet für die Spieler des Regionalligisten SG Barockstadt ein vollgepackter Juli. Der Kader soll den Schliff für die in vier Wochen startende Saison bekommen - die Personalplanungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Aktuell schaue es nicht danach aus, dass einer der Probespieler in den Partien gegen Hessenligist FC Gießen (Samstag, 14 Uhr auf dem B-Platz der Johannisau) oder Verbandsligist Eichenzell (Sonntag, 16 Uhr in Löschenrod) auflaufen wird. In den Trainingseinheiten bekommt Trainer Sedat Gören regelmäßig Besuch von Spielern, die sich gerne beim Regionalligisten empfehlen wollen. "Das ist Wahnsinn. Wir haben die ganze Zeit Probespieler im Training, aber das passende muss dabei sein", sagt Gören.

Regionalliga: SG Barockstadt auf der Suche nach Torwart und Stürmer

Zwei Positionen gilt es beim Regionalligisten zu besetzen: Ein zweiter Torhüter und ein weiterer Stürmer sollen noch unter Vertrag genommen werden. Für beide Positionen haben die Verantwortlichen ein klares Anforderungsprofil erstellt. Ein erfahrener Schlussmann, der bereits Spiele im Seniorenbereich bestritten hat und ein mitspielender Stürmer, der nicht nur im Strafraum auf Bälle wartet.

Ob der aus Schlotzau stammende Jannis Maul da noch ein Kandidat bleibt, ist offen. Der 18-jährige Torwart ist seit dem 1. Juli vereinslos, war zuvor bei Dynamo Dresden und hat in der ersten Mannschaft mittrainiert - jedoch nur in der Jugend gespielt. Maul war einer der Probespieler bei der Barockstadt, wurde auch bei den Kickers Offenbach vorstellig. Gören jedenfalls strebt in Sachen neue Spieler schnelle Lösungen an, die Neuzugänge sollen den Großteil der Vorbereitung mit der Mannschaft trainieren und nicht erst kurz vor dem Start dazustoßen.

Die Vorbereitung läuft bislang nach dem Geschmack Görens: "Die Jungs ziehen gut mit und die Neuzugänge sind gut integiert. In den Testspielen soll unser Zusammenspiel schnell wieder funktionieren und das gesamte Gefüge stimmen." Ein Grund, warum der SGB-Coach insgesamt neun Testspiele vereinbart hat.

Bronnzell entgeht Meldefehler im Kreispokal

Noch kurzfristig für den Kreispokal nachgemeldet hat Verbandsligist Bronnzell, bei der Auslosung vergangene Woche war die Viktoria nicht im Lostopf. "Es war komisch, dass wir nicht dabei waren", sagt Bronnzells Sportlicher Leiter Matthias Weber, der sich mittags vor der Auslosung noch bei Kreisfußballwart Thorsten Beck entschuldigte, dass krankheits- und berufsbedingt niemand des Verbandsligisten dem Termin beiwohnen kann. "Das war wohl ein Anmeldefehler und wir sind froh, doch noch spielen zu können. Der Pokal macht uns immer viel Spaß", sagt Weber.

In der ersten Runde tritt Bronnzell am Freitag (18.45 Uhr) bei Gruppenligist Lütter an, der erst ein Freilos genoss. "Uns passt das ganz gut in die Vorbereitung. Wir spielen am Sonntag noch am Sportfest in Löschenrod, sodass es eine gute Gelegenheit ist, allen Spielern die nötige Spielzeit zu geben", sagt Bronnzells Trainer Stefan Dresel. Bei sieben Neuzugängen habe es ohnehin Priorität, diese schnell zu integrieren und Eindrücke zu sammeln.

Für Hessenligist Neuhof steht nach dem Testspiel gegen Petersberg am Mittwoch ein Highlight bevor, am Samstag (14 Uhr) gastiert der SVN beim Regionalligisten VfR Aalen. Eichenzell spielt am Freitagabend beim bayerischen Landesligisten Fuchsstadt (19 Uhr), die SG Johannesberg am Samstag (14 Uhr) bei den SF Marburg. Barockstadt II, Flieden, Hünfeld und Hessenligist Steinbach haben in den Sportwochen und Gemeindeturnieren die Finalspiele vor der Brust.

Auch interessant