1. torgranate
  2. Regionalliga

SG Barockstadt erkämpft Remis bei Kickers Offenbach - Leon Pomnitz verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Die Spieler der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz ließen sich feiern. Sicher war das 1:1-Remis bei Kickers Offenbach schmeichelhaft, doch die Barockstadt hatte die nächste enorme Bewährungsprobe in der Regionalliga mit Bravour gemeistert.

Am Ende waren die OFC-Spieler geknickt, die SGB-Spieler feierten mit dem Gästeblock. Das Remis im Duell mit dem Ex-Trainer Alfred Kaminski war unter dem Strich schmeichelhaft, doch die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz wird diesen zufrieden mit auf die Heimfahrt nach Fulda nehmen. Einzig die Verletzung von Leon Pomnitz wird die Stimmung bei der SGB trüben, der in der zweiten Halbzeit böse von Kickers-Akteur Björn Jopek gefoult wurde und gestützt von Mitspieler und Physiotherapeut den Platz verlassen musste. Nach dem Spiel gab es leichte Entwarnung, doch zunächst müsse man die genaue Diagnose abwarten.

SG Barockstadt erkämpft Remis bei den Kickers Offenbach

Der SG Barockstadt war die Anfangsnervosität anzumerken. Die Gestalt des Stadions am Bieberer Berg schreit nach 2. Bundesliga, die Fans auf der Waldemar-Klein-Tribüne sorgen für entsprechende Stimmung. 6561 Zuschauer waren da - ein Großteil der SGB-Akteure spielten erstmals vor solch einer Kulisse. Die Kickers Offenbach hatten eine enorme Druckphase, in der sich das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste abspielte und Marius Grösch einen Abschluss von Philipp Hosiner von der Linie klären musste (3.).

Doch die Kickers hielten das Tempo nicht lange hoch. Nach einer Viertelstunde begann die Barockstadt, besser ins Spiel zu kommen. Will Siakam hatte zwei gute Gelegenheiten (22., 31.), Moritz Reinhard die dickste, als er aus kurzer Distanz am klasse reagierenden David Richter scheiterte (36.). Und als die Spieler eigentlich schon den Gang in die Halbzeitpause antreten wollten, schlug der OFC doch zu: Lucas Hermes spielte Hosiner im Strafraum frei, der über Tobias Wolf hinweg traf (45.). Der Halbzeitgang der Barockstadt-Spieler wurde von der Tormusik begleitet.

Potential zur Einschüchterung, aber die SG Barockstadt trat anders auf. So wie zu großen Teilen der ersten Halbzeit. Ruhig und nach spielerischen Lösungen suchend. Der Ausgleichstreffer fiel nach eben jenem Muster: Leon Pomnitz marschierte durch halb Offenbach, fand Reinhard, dessen Abschluss am langen Pfosten Siakam über die Linie drückte (51.). Die SGB-Fans, die den Gästeblock auf dem Bieberer Berg ordentlich füllten, skandierten in einem Moment der Stille „Auswärtssieg, Auswärtssieg“.

Kickers Offenbach dem Siegtreffer in der Schlussphase nahe

Das wollten die Hausherren freilich verhindern, wenngleich das Spiel Mitte der zweiten Halbzeit ruhiger wurde. Die Barockstadt war mit dem Zwischenstand zufrieden, dem OFC war derweil anzumerken, dass er Fehler vermeiden wollte und das starke Auftreten der SG Barockstadt Eindruck hinterließ. Zur Schlussphase erhöhte der OFC aber wieder die Schlagzahl, hatte reihenweise Chancen, das Spiel zu entscheiden. Der aufgerückte Innenverteidiger Sebastian Zieleniecki traf den Pfosten (73.), Christian Derflinger (83.) und der eingewechselte Dominik Wanner (87.) zielten äußerst knapp vorbei.

Die SG Barockstadt fand nur noch äußerst selten den Weg zu einer guten Abschlussgelegenheit. Aaron Frey kam nach einer Ecke zum Kopfball, köpfte aber drüber (69.) und Marius Löbig, der in der Jugend gemeinsam mit Kevin Hillmann im OFC-Block stand, vergab die größte Chance nach dem Ausgleichstreffer, als Reinhard ihm Platz verschaffte, der Außenstürmer allerdings freistehend nur das Außennetz traf (70.). „Nach dem Gegentreffer haben wir versucht, die Spieler aufzubauen. Wir wissen, dass wir zurückkommen und Moral zeigen können. Die Jungs haben das super verteidigt. Kompliment an sie, natürlich brauchst du in manchen Szenen auch Glück“, sagte SGB-Trainer Sedat Gören.

Kaminski sah das Positive in dem Remis gegen die Barockstadt, freute sich, dass seine Mannschaft viele Chancen herausgespielt hat: „Wir haben vieles probiert, die Offensivreihe ausgetauscht und Druck gemacht und hatten die besten Chancen, die man haben kann. Das Glück muss man sich erarbeiten.“ Der Interimstrainer des OFC bedauerte die Szene vor dem Ausgleichstreffer und haderte damit, nicht mehr Druck auf Pomnitz ausgeübt zu haben. Kaminski richtete über Gören Pomnitz viele Grüße und eine gute Besserung aus.

Kickers Offenbach: Richter; Moreno, Zieleniecki, Breitenbach, Marcos - Vetter (89. Albrecht), Jopek - Hermes (73. Lemmer), Derflinger (89. Mairose), Garcia (63. Wanner) - Hosiner (73. Knöll).
SG Barockstadt: Wolf; Gaudermann, Grösch, Frey, Hillmann - Ganime, Schaaf - Reinhard, Pomnitz (80. Garic), Löbig (76. Lüdke) - Siakam (58. Wüst).
Schiedsrichter: Marc Philip Eckermann (SV Breuningsweiler).
Zuschauer: 6561.
Tore: 1:0 Philipp Hosiner (45.), 1:1 Will Siakam (51.).

Auch interessant