1. torgranate
  2. Regionalliga

FSV kann den Schwung nicht mitnehmen

Erstellt:

Von: Tobias Konrad

Ahmed Azaouagh verpasste mit dem FSV Frankfurt einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller.
Ahmed Azaouagh flog in der zweiten Halbzeit vom Platz. Sein FSV Frankfurt unterlag dem VfB Stuttgart II. © Charlie Rolff

Der FSV Frankfurt konnte den Schwung vom 6:2-Sieg gegen Astoria Walldorf nicht mitnehmen. Beim VfB Stuttgart II setzte es eine 0:1 (0:1)-Niederlage in der Regionalliga Südwest.

Den Treffer des Tages erzielte Babis Drakas nach etwas mehr als einer halben Stunde. Eine Flanke klärte Frankfurt unzureichend in die Füße von Drakas, der von der Strafraumgrenze vollendete und Stuttgart positive Serie auf fünf ungeschlagene Spiele in Folge ausbaute. Der FSV hingegen wollte an das gute Spiel vor einer Woche anknüpfen, so recht sollte das aber nie gelingen. In einem chancenarmen Spiel hatte der VfB über weite Strecken die Kontrolle, verpasste es aber, früher den Deckel draufzumachen. Denn mehr als eine halbe Stunde spielte die Bundesliga-Reserve in Überzahl, nachdem Frankfurts Ahmed Azaouagh Gelb-Rot hatte der FSV mehrere Male Glück, dass es beim 0:1 blieb. Große Gefahr auf das Tor der Schwaben konnten die Hessen allerdings nicht mehr ausüben.

VfB Stuttgart II: Schock; Hoppe (81. Okada), Weik, Laupheimer, Kapp, Kuol (69. Ganaus), Boziaris (81. Chase), Landu (61. Wolf), Drakas, Nothnagel, Bazzoli.
FSV Frankfurt: Bremer, Reutter, Knothe, Azaouagh, Peters (61. Messina), Hupfauf, Müller (86. Walter), Hirst (73. Boutakhrit), Sannomiya, Awassi, Ünlücifci (73. Agha).
Schiedsrichter: Niclas Zemke (FV Püttlingen).
Zuschauer: 300.
Tor: 1:0 Babis Drakas (35.).
Gelb-Rote Karte: Ahmed Azaouagh (57., FSV Frankfurt).

Auch interessant