1. torgranate
  2. Regionalliga

Hessen Kassel feiert ersten Saisonsieg gegen die U23 des VfB Stuttgart

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Fotostrecke vom Regionalliga-Spiel KSV Hessen Kassel gegen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz
Jascha Döringer (rechts) erzielte die Führung für Hessen Kassel. © Memento36

Am elften Spieltag ist der Knoten bei Hessen Kassel geplatzt. Im Heimspiel gegen die U23 des VfB Stuttgart gelang dem KSV der ersehnte erste Saisonsieg.

Gefährdet war der Sieg, den Kassel bereits im ersten Durchgang herausschoss, nie. Jascha Döringer traf aus rund zwölf Metern zur Führung, die Nils Stendera nach einer Unordnung in der VfB-Defensive kurz vor der Halbzeit erhöhte. Dabei erinnerte vieles an die Leistung aus der Vorsaison, als Hessen Kassel sich in die obere Hälfte der Tabelle spielte.

Hessen Kassel verlässt nach erstem Sieg den letzten Tabellenplatz

Zum ersten Mal in einem Heimspiel führte der KSV. Und anders als noch in der Partie beim FC Homburg, als die Mannschaft von Trainer Tobias Damm ebenfalls mit 2:0 führte, allerdings noch 2:3 verlor, wurde diese Führung nicht mehr verspielt. Defensiv standen die Hausherren stabil, ließen den spielstarken VfB kaum zur Entfaltung kommen.

Die rote Laterne hat Hessen Kassel ebenso abgegeben, springt am Rot-Weiß Koblenz vorbei auf den vorletzten Platz - vier Punkte beträgt der Rückstand auf Wormatia Worms, das den ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt.

Hessen Kassel: Zunker; Mißbach, Starostzik, Brill, Döringer (83. Kahraman), Durna, Stendera (83. Vesco, Jones (70. Fischer), Springfeld, Najjer, Iksal (64. Mogge).
VfB Stuttgart U23: Hornung; Hoppe, Laupheimer, Kastanaras (59. Ganaus), Kapp, Kuol, Boziaris (46. Drakas), Nothnagel, Bazzoli (59. Gerezgiher), Kudala (59. Okada), Aidonis (78. Sonnenwald).
Schiedsrichter: Jan Dennemärker (FV Schwarzenholz).
Zuschauer: 1387.
Tore: 1:0 Jascha Döringer (21.), 2:0 Nils Stendera (43.).

Auch interessant