1. torgranate
  2. Regionalliga

Keine Panik nach Rückstand: OFC dreht Spiel gegen Aalen

Erstellt:

Jakob Lemmer Kickers Offenbach.jpg
Jakob Lemmer erzielte einen Doppelpack beim 3:1-Sieg der Kickers Offenbach in der Regionalliga Südwest gegen den VfR Aalen. © dpa/Hasan Bratic

Drittes Heimspiel, dritter Sieg. Am Bieberer Berg fühlen sich die Kickers Offenbach wohl. Das zeigte sich beim 3:1 (2:1) gegen den VfR Aalen in der Regionalliga Südwest.

Von Beginn an war die Partie lebhaft. Der OFC ging vermeintlich früh in Führung, Sebastian Zielenieckis Kopfballtor wurde wegen Abseits aber aberkannt. Anstelle der Führung sah sich Offenbach kurz darauf im Hintertreffen – Sean Seitz traf für Aalen (6.). Die Kickers schüttelten sich kurz und waren umgehend tonangebend, Jayson Breitenbach traf allerdings nur den Pfosten. Den Bann brach schließlich Jakob Lemmer per Drehschuss (27.). Und noch vor der Pause traf Lemmer erneut, diesmal per Kopf (39.).

Die Kickers aus Offenbach ruhten sich nach der Halbzeit nicht auf der Führung aus, sondern wollten umgehend die Vorentscheidung erzwingen. Die aktive Spielweise belohnte Semir Saric nach 54 Minuten, als er aus spitzem Winkel traf. Nur eine Minute danach war das Spiel quasi gelaufen, denn Aalens Jan Just sah die Rote Karte wegen einer Notbremse. Ein Aufbäumen der Gäste war nicht mehr vorhanden.

„Ich verstehe nicht, weshalb wir immer erst einen Rückschlag hinnehmen müssen. Glücklich bin ich über die Reaktion. Mit unserer Spielweise sind wir auf einem guten Weg, das Zweikampfverhalten war heute sehr gut“, resümierte OFC-Coach Alexander Schmidt, während Doppelpacker Lemmer schilderte, „dass wir uns von dem frühen Rückstand nicht aus der Ruhe haben bringen lassen. Nach dem 3:1 und der Roten Karte müssen wir den Gegner mehr laufen lassen. Wichtig war, dass wir nach dem 2:2 in Freiberg uns wieder besser präsentiert haben. Nun wollen wir Dienstag in Balingen endlich den ersten Auswärtssieg.“

Kickers Offenbach: Engl; Zieleniecki, Garcia, Knöll (46. Hermes), Saric (72. Zitzelsberger), Derflinger (72. Albrecht), Lemmer (78. Hosiner), Wanner (46. Giesel), Jopek, Breitenbach, Marcos.
VfR Aalen: Witte; Heckmann, Meien, Seitz (63. Müller), Korb, Arcalean (63. Maiella), Abruscia (78. Kundruweit), Odabas (63. Bagci), Just, Volz, Wächter (57. Schaupp).
Schiedsrichter: Marc Heiker (TSV Kürnbach).
Zuschauer: 5244.
Tore: 0:1 Sean Seitz (6.), 1:1 Jakob Lemmer (27.), 2:1 Jakob Lemmer (39.), 3:1 Semir Saric (54.).
Rote Karte: Jan Just (VfR Aalen) wegen einer Notbremse (56.).

Auch interessant