1. torgranate
  2. Regionalliga

OFC ringt starken Neuling nieder

Erstellt:

Von: Tobias Konrad, Sascha Behnsen

Dejan Bozic Kickers Offenbach
Balsam für die Seele eines gescholtenen Stürmers: Offenbachs Dejan Bozic hechtet nach Maßflanke von Rechtsaußen Vincent Moreno Ball und Ausgleichstreffer entgegen. © Oliver Müller

Mit einem ebenso verdienten wie schwer erkämpften Heimsieg über den starken Aufsteiger Sport- und Gesangverein Freiberg, der zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte auf dem Bieberer Berg vorspielte, haben die Offenbacher Kickers sich auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest verbessert und sind Spitzenreiter Ulm bis auf drei Punkte nahe gekommen.

Der Trauerrede von OFC-Präsident Joachim Wagner und einer Gedenkminute für die jüngst verstorbenen Kickers-Heroen Hermann Nuber, Suat Türker (wäre gestern 47 Jahre alt geworden) und Bernd Walz schloss sich bei Sturm und Regen eine turbulente Anfangsphase an: Die zweite Spielminute war noch nicht vorüber, da lag Freiberg vorn. Hatte im Hinspiel (2:2) ein Freiberger den damaligen Offenbacher Keeper Maximilian Engl mit einem Treffer von der Mittellinie düpiert, war es diesmal David Tomic, der mit einem Schuss aus knapp 30 Metern die Latte traf. Den Abpraller verwertete geistesgegenwärtig Mert Özkaya per Kopf (2.).

Regionalliga Südwest: Kickers Offenbach machen Druck auf Tabellenspitze

Die Antwort der Kickers, die zum dritten Mal in Folge mit der gleichen Elf begannen, ließ nicht lange auf sich warten und war in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Eine Präzisionsflanke wie die vom rechten Mittelfeldspieler Vincent Moreno hat man im Offenbacher Spiel lange nicht gesehen. Nutznießer war der zuletzt zurecht und viel gescholtene Dejan Bozic, der mit einem blitzsauberen Flugkopfball aus sechs Metern Torentfernung endlich einmal wieder seinen Wert als Torjäger unter Beweis stellte. Bozic war es auch, der die Weichen früh auf Sieg hätte stellen können, doch nach kluger Initiative von Innenverteidiger Jayson Breitenbach und scharfem Flachpass von Linksaußen Ronny Marcos bugsierte Bozic den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten (12.).

OFC siegt gegen SGV Freiberg

Es folgte unter stellenweise schwierigen äußeren Bedingungen eine lange Phase von Kampf und Krampf zweier gleichwertiger Mannschaften. Freiberg, selbstbewusst und spielstark, suchte immer wieder den Weg nach vorne, wurde dem Kasten von David Richter jedoch nur noch einmal mit einem 16-Meter-Schuss von Yannick Thermann halbwegs gefährlich (74.).

Die spielentscheidende Szene begann unmittelbar vor dem niegelnagelneuen Banner der „OFC-Freunde Altengronau“: Mittelfeldchef Björn Jopek, nach längerer Verletzungspause zur zweiten Halbzeit eingewechselt für Julian Albrecht, trat eine Ecke kurz und scharf in den Strafraum, wo Bozic den Ball erlief und von Ouadie Barini zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß verwandelte Jopek mit einem Flachschuss ins linke Eck sicher zum 2:1 (60.).

Die Statistik:

Kickers Offenbach: Richter; Rossmann (53. Wanner), Zieleniecki, Breitenbach – Mesanovic (80. Garcia), Albrecht (46. Jopek) – Marcos, Saric (85. Zitzelsberger), Moreno – Hermes, Bozic (80. Feigenspan).x.
Schiedsrichter: Fabian Knoll (ASV Kleinottweiler).
Zuschauer: 6000.
Tore: 0:1 Mert Özkaya (2.), 1:1 Dejan Bozic (6.), 2:1 Björn Jopek (60.).

Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt gewinnt bei Astoria Walldorf

Wie der OFC hat auch der FSV Frankfurt einen Rückstand gedreht und mit 2:1 bei Astoria Walldorf gewonnen. Nach einem Foulelfmeter Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den Hessen durch Tore von Leon Müller und Tim Weissmann die Partie zu drehen. Durch den Sieg klettert der FSV Frankfurt vorerst auf Rang sieben.

Die Statistik:

FSV Frankfurt: Hanin; Reutter (82. Oubella), Weissmann, Knothe, Azaouagh (82. Spence), Peters, Boutakhrit, Müller, Sannomiya, Farouk (58. Agha), Ünlücifci (64. del Vecchio).
Schiedsrichter: Felix Prigan (TSV Deizisau).
Zuschauer: 308.
Tore: 1:0 Marcel Carl (62., Foulelfmeter), 1:1 Leon Müller (71.), 1:2 Tim Weissmann (83.).

Auch interessant