1. torgranate
  2. Regionalliga

TSV Steinbach Haiger feiert zweiten Kantersieg in Folge

Erstellt: Aktualisiert:

Serkan Firat TSV Steinbach Haiger
Serkan Firat legte mehrere Tore beim 4:1-Sieg des TSV Steinbach Haiger gegen Eintracht Trier auf. © Charlie Rolff

Der TSV Steinbach Haiger kommt in der Regionalliga Südwest langsam ins Rollen. Das 4:1 gegen Aufsteiger Eintracht Trier war der zweite Kantersieg in Folge.

Nach zwei 0:1-Niederlagen an den ersten beiden Spieltagen setzte es am dritten Spieltag einen klares 5:0 beim Bahlinger SC. Am vierten Spieltag hat der TSV Steinbach Haiger in der Regionalliga Südwest nachgelegt und nach zwischenzeitlichem Ausgleich Eintracht Trier mit 4:1 zurück gen Rheinland-Pfalz geschickt. Das Ergebnis täuscht ein wenig darüber hinweg, dass der Dreier hart erkämpft war.

Bereits nach einer Minute konnte der TSV jubeln. Arif Güclü netzte nach 44 Sekunden ein, der Aufwind Steinbach Haigers sollte noch größer werden. Doch stattdessen kam Trier mehr auf und übernahm das Kommando. Was fehlte? Die offensive Durchschlagskraft. Die Hausherren hingegen lauerten auf Konter.

Fast genauso schnell wie Steinbach Haiger nach dem Anstoß in Führung ging, glich Trier nach Wiederbeginn in Form von Yannick David Debrah aus (48.). Es war der Wachrüttler für das letztjährige Spitzenteam der Regionalliga Südwest, die fortan wesentlich mehr Drang nach vorne versprühten. Güclü köpfte die erneute Führung nach einer Firat-Flanke (52.). Und Firat legte auch das 3:1 für Danny Breitfelder auf (75.). Der erst in dieser Woche verpflichtete Neuzugang kam für Güclü in die Partie und schnürte ebenfalls einen Doppelpack (86.).

TSV Steinbach Haiger: Scholz; Kober, Strujic, Firat (75. Tehe), Güclü (65. Korte), Kircher, Wiafe (65. Breitfelder), Stock, Owusu (46. Singer), Kirchhoff, Eismann (83. Bisanovic).
Eintracht Trier: Wieszolek; Sinner, Maurer, Brandscheid (62. Siga), Roth (81. Yavuz), König, Garnier (81. Wrusch), Thayaparan, Debrah (62. Bösen), Weiß (43. Ternes), Bwanga.
Schiedsrichter: Timo Lämmle (Spvgg. Rommelshausen).
Zuschauer: 1018.
Tore: 1:0 A.if Güclü (1.), 1:1 Yannick David Debrah (48.), 2:1 Arif Güclü (52.), 3:1 Danny Breitfelder (75.), 4:1 Danny Breitfelder (86.).

Auch interessant