1. torgranate
  2. Regionalliga

Gören erkennt Weiterentwicklung der Barockstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Fotos von SG Barockstadt vs. FC Gießen
Tobias Göbel traf gegen Eichenzell doppelt, hätte sein Torkonto aber noch ordentlich aufhübschen können. © Charlie Rolff

Nur 26 Stunden nach dem Testspiel gegen den FC Gießen hat Regionalligist SG Barockstadt Verbandsligist FC Eichenzell mit 4:1 besiegt. Spielerisch und läuferisch sieht Barockstadt-Trainer Sedat Gören bereits Fortschritte im Vergleich zur Hessenliga-Vorbereitung des letzten Jahres.

Gören hatte es nach dem Spiel eilig. Der Trainer der SG Barockstadt suchte gleich das Gespräch mit dem jungen Louis Fuchs, der im Testspiel am Vortag gegen den FC Gießen (3:1) noch mit einem Doppelpack zu gefallen wusste. Gegen Eichenzell machte der 19-Jährige wieder ein ordentliches Spiel, blieb aber glücklos im Abschluss. Gören veranschaulichte, wie Fuchs kurz vor dem Schluss sein Torekonto hätte aufbessern können - Annahme und im langen Eck unterbringen. „Er hatte in seinen Szenen Zeit, er braucht aber noch die Ruhe. Das habe ich ihm mitgegeben, er ist noch ein junger Spieler“, sagte Gören. 

Tobias Göbel trifft doppelt für die SG Barockstadt

Dem 51-Jährigen gefiel der Auftritt seiner Mannschaft, gerade zum Ende hin hätte sich Gören aber mehr Treffer gewünscht. Nach dem Rückstand - Ferhat Yildiz hatte einen zu kurzen Rückpass erlaufen (13.) - traf Tobias Göbel doppelt (23., 43.) und Patrick Schaaf nach einer Ecke (33.). Nach dem Seitenwechsel sollte allerdings nur noch ein Tor fallen, Moritz Reinhard musste nach einem Pfostenschuss nur abstauben (90.). „Wir können die zweite Woche trotzdem gut abschließen. Wir hatten viel Tempo und Kombinationen, das war in der Vorbereitung im letzten Jahr noch nicht so“, betont Gören. 

Auch sein Gegenüber Sebastian Sonnenberger ist mit dem Test gegen den Regionalligisten zufrieden: „Wir haben sehr ordentlich gegengehalten und haben sehr viel investiert. Gerade in der zweiten Halbzeit war das ein Fortschritt von uns.“ Die Britannia löste die Aufgabe gegen die Barockstadt vor allem spielerisch, selten streute der Verbandsligist mal einen langen Ball zur Befreiung ein. „Damit kann ich auch nichts anfangen, das bringt uns auch nichts. Wenn wir alles hinten rausbolzen, kassieren wir hier viel mehr Gegentore“, sagte Sonnenberger.

Die Statistik:

FC Eichenzell: Schwarz (46. Kirbus); Ganß (37. Kücükler), Sonnenberger, Ströder - Budenz (72. G. Müller), Ludwig, Körner - C. Müller (72. Schönherr), Gutberlet (46. Bagci) - Yildiz (62. L. Müller), Kornagel (46. Wettels). 
SG Barockstadt (1. HZ): Kreis; Löbig, Grösch, Frey, Hillmann - Pomnitz, Schaaf - Reinhard, Duran, Pfalz - Göbel. 
SG Barockstadt (2. HZ): Kreis; Gaudermann, Bastos, Fabinski, Müller - Lüdke, Ziga - Reinhard, Mulaj, Göbel - Fuchs. 
Zuschauer: 400. 
Tore: 1:0 Ferhat Yildiz (13.), 1:1 Tobias Göbel (23.), 1:2 Patrick Schaaf (33.), 1:3 Tobias Göbel (43.), 1:4 Moritz Reinhard (90.).

Auch interessant