1. torgranate
  2. Regionalliga

SG Barockstadts Hillmann und Löbig: Einst im OFC-Block, nun auf dem Feld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ralph Kraus

Kevin Hillmann Kickers Offenbach
Kevin Hillmann als kleiner Bub im Trikot von Kickers Offenbach. Bis nach dem ersten Seniorenjahr spielte der aktuelle Linksverteidiger der SG Barockstadt beim OFC. © privat

Für alle Beteiligten wird der morgige Abend ein besonderes Spiel bringen, wenn die SG Barockstadt zum Hessen-Derby der Regionalliga Südwest auf dem Bieberer Berg bei Kickers Offenbach antritt. Bei zwei Spielern von SGB-Coach Sedat Gören wird die Begegnung aber noch einen Tick spezieller.

Denn für Marius Löbig und Kevin Hillmann von der SG Barockstadt ist es nicht nur eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Der Bieberer Berg ist der Platz, an dem sie gemeinsam groß geworden sind. „Die Verwandtschaft von väterlicher Seite stammt aus Bieber und wohnt nicht weit weg vom Stadion des Regionalliga-Clubs. Dadurch bin ich schon als kleiner Bub zum OFC und somit früh in Kontakt mit dem Fußball gekommen“, erklärt Hillmann, der ein blühender Fan von Kickers Offenbach war.

SG Barockstadt: Kevin Hillmann und Marius Löbig mit vielen Erinnerungen an Kickers Offenbach

„Es gibt es noch ganz viele Erinnerungen an die Kurve. Als Knirps durfte ich von meinen Eltern aus zuerst immer nur in Block 3. Das war der harmlosere. Später standen Marius und ich gemeinsam im Block 2 der heutigen Waldemar-Klein-Tribüne“, sagt Hillmann lächelnd, der mit zehn Jahren aus Issigheim in die Nachwuchsabteilung von Kickers Offenbach wechselte. „Da habe ich ab der D-Jugend zehn Jahre mit Marius gespielt. Leider war der OFC, als ich ins Seniorenlager gewechselt bin, nicht dafür bekannt, dass er verstärkt auf junge Spieler baut. Deshalb bin ich damals nach Eschborn gewechselt“, schildert „Hille“, der morgen Abend auf der Tribüne jede Menge Anhang aus der eigenen Familie und dem Freundeskreis erwarten darf. „Alle werden sie da sein und zuschauen. Und auch etliche der Offenbacher Fans kenne ich noch heute. Es wird ein komisches Gefühl sein durch die emotionale Anbindung. Denn diesmal komme ich nicht als Fan, sondern als Fußballer.“ Für Hillmann und Löbig wird es das erste Spiel sein, dass sie im altehrwürdigen Stadion bestreiten. Nun allerdings im Dress der SG Barockstadt.

Ein anderer kennt die Atmosphäre am Bieberer Berg schon aus eigener Erfahrung. Zweieinhalb Jahre, von 2019 bis 2021, spielte der gebürtige Elterser Moritz Reinhard für die Kickers, bestritt 42 Spiele und erzielte dabei neun Tore für den OFC. Auch Reinhard nimmt die Rückkehr gelassen. „Von den damaligen Spielern ist kaum noch jemand da, ich glaube vier Stück. Dazu noch die Physios und der Zeugwart“, sagt der 27-jährige.

Kevin Hillmann Kickers Offenbach
Kevin Hillmann in jungen Jahren im Dress der Kickers Offenbach. © privat

Regionalliga Südwest: Mannschaft der SG Barockstadt entschied sich für Spielverlegung

Als die Anfrage des OFC in Sachen Verlegung auf Freitagabend unter Flutlicht kam, war Coach Sedat Gören übrigens nicht in vollem Maße begeistert. „Aber wir als Mannschaft wollten dieses Feeling unbedingt haben“, erklärt Hillmann die Zusage.

Gören selbst glaubt heute an „mindestens 8000 Zuschauer. Nachdem beide Teams vergangene Woche gewonnen haben, sind die Vorzeichen herausragend.“ Übrigens: Dass es zum Wiedersehen mit Ex-Barockstadt-Coach und Gören-Vorgänger Alfred Kaminski kommt, kratzt in Fuldas Team niemanden. „Das kann man mir gerne glauben. Darüber ist in der Mannschaft quasi kein Wort verloren worden. Die Spieler freuen sich viel mehr auf die Atmosphäre“, meint Gören.

Auch interessant