1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Anschlusstor von Scholl bleibt nur ein Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo RSV Weyer und FC Waldbrunn
Anschlusstor von Scholl bleibt nur ein Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit 1:4 verlor der FC Waldbrunn am vergangenen Sonntag deutlich gegen den RSV Weyer. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der RSV Weyer den maximalen Ertrag.

Raphael Schmidt brachte sein Team in der 16. Minute nach vorn. Nach nur 28 Minuten verließ Aaron Meuser vom RSV Weyer das Feld, Mathis Misia kam in die Partie. Dennis Dietrich trug sich in der 31. Spielminute in die Torschützenliste ein. Durch einen Elfmeter von Lukas Scholl kam der FC Waldbrunn noch einmal ran (37.). Der RSV Weyer nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 51. Minute brachte Steven Pfeiffer das Netz für das Heimteam zum Zappeln. Den Vorsprung des RSV Weyer ließ Misia in der 52. Minute anwachsen. Wenig später kamen Maurice Mendel und Benedikt Bouillon per Doppelwechsel für Kilic Görgülü und Maximilian Neuhof auf Seiten des FC Waldbrunn ins Match (63.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Ehsan Amirian (Hünstetten) feierte der RSV Weyer einen dreifachen Punktgewinn gegen den FC Waldbrunn.

Derzeit belegt der RSV Weyer den ersten Abstiegsplatz. Durch den klaren Erfolg über den FC Waldbrunn ist der RSV Weyer weiter im Aufwind.

Der FC Waldbrunn findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Der FCW taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Der RSV Weyer bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und sieben Pleiten. Der FC Waldbrunn verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und acht Niederlagen.

Kommenden Donnerstag (19:30 Uhr) tritt der RSV Weyer beim SF/BG Marburg an. Für den FC Waldbrunn geht es am kommenden Sonntag beim FV 09 Breidenbach weiter.

Auch interessant