-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: FC Ederbergland – Spvgg. Eltville, 4:0 (2:0)

Debakel für Spvgg. Eltville

Der FC Ederbergland stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog der Spvgg. Eltville mit einem 4:0-Erfolg das Fell über die Ohren. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FC Ederbergland wurde der Favoritenrolle gerecht.

Valon Ademi brachte die Ederbergländer in der siebten Minute nach vorn. Ab der 25. Minute bereicherte der für Benedikt Schneider eingewechselte Felix Nolte den FCE im Vorwärtsgang. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Maxim Zich die Führung des FC aus. Mit der Führung für den Gastgeber ging es in die Kabine. Thorsten Becht änderte das Personal der Spvgg. Eltville zu Beginn des zweiten Durchgangs. Lucas Keutmann spielte fortan für Timo Lauer weiter. Der FC Ederbergland baute die Führung aus, indem Zich zwei Treffer nachlegte (55./63.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Christian Hartmann, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Hendrik Wickert und Felix Paul kamen für Zich und Kevin Vidakovics ins Spiel (67.). Letztlich kam der FC Ederbergland gegen die Spvgg. Eltville zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Ederbergland in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr des FC Ederbergland ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst sieben Gegentreffer musste der FC Ederbergland bislang hinnehmen. Mit dem Sieg knüpfte der FC Ederbergland an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der FC Ederbergland fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Seit fünf Begegnungen hat der FC Ederbergland das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Die Spvgg. Eltville findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Die Ausbeute der Offensive ist beim Gast verbesserungswürdig, was man an den erst neun geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Die bisherige Saisonbilanz der Spvgg. Eltville bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.

Am kommenden Sonntag trifft der FC Ederbergland auf den FC Germania Schwanheim, die Spvgg. Eltville spielt tags zuvor gegen den SV Bauerbach.

Das könnte Sie auch interessieren