1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Doppelschlag von Schoch trifft Germania Schwanheim hart

Erstellt:

Vereinslogo FC Germania Schwanheim und VfB 1905 Marburg
Doppelschlag von Schoch trifft Germania Schwanheim hart © SPM Sportplatz Media GmbH

Drei Punkte gingen am Donnerstag aufs Konto des VfB 1905 Marburg. Der VfB setzte sich mit einem 3:1 gegen den FC Germania Schwanheim durch. Pflichtgemäß strich der VfB Marburg gegen die Germania Schwanheim drei Zähler ein. Im Hinspiel waren beide Teams mit einem 2:2-Remis auseinandergegangen.

Laurent Marius Kenne Wa versenkte die Kugel zum 1:0 (5.). Andreas Schoch schockte den FC Germania Schwanheim und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den VfB 1905 Marburg (27./40.). Zur Pause war der VfB Marburg im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Arthur Besel stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für die Marburger her (87.). Am Ende verbuchte der VfB 1905 Marburg gegen die Germania Schwanheim einen Sieg.

Der FC Germania Schwanheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Nullsechser besetzen mit 18 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 68 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FC Germania 06 in dieser Saison. Nun mussten sich die Schwanheimer schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war das Heimteam in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der VfB Marburg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Zehn Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat der Verein für Bewegungsspiele derzeit auf dem Konto. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der der VfB 05 ungeschlagen ist.

Am nächsten Montag reist die Germania Schwanheim zur Spvgg. Eltville, zeitgleich empfängt der VfB 1905 Marburg den FV Biebrich 02.

Auch interessant