Vereinslogo Spvgg. Eltville und FC Ederbergland
+
FC Ederbergland nicht zu stoppen

Verbandsliga Hessen Mitte: Spvgg. Eltville – FC Ederbergland, 0:3 (0:1)

FC Ederbergland nicht zu stoppen

Gegen den FC Ederbergland holte sich die Spvgg. Eltville eine 0:3-Schlappe ab. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der FC Ederbergland löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Die Ederbergländer hatten die Spvgg. Eltville im Hinspiel klar dominiert und am Ende deutlich mit 4:0 gesiegt.

Ahmad Ibrahim nutzte die Chance für den FC Ederbergland und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Lukas Altmann versenkte die Kugel zum 2:0 für den FC Ederbergland (49.). In der 62. Minute stellte die Spvgg. Eltville personell um: Per Doppelwechsel kamen Jan Lucas Steinmetz und Marlon Klaerner auf den Platz und ersetzten Christian Lang und Dennis Deider. Der Treffer von Wolfgang Klaus in der 66. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Unter dem Strich nahm der FC Ederbergland bei der Spvgg. Eltville einen Auswärtssieg mit.

Mit 34 gesammelten Zählern hat die Spvgg. Eltville den achten Platz im Klassement inne. Das Heimteam verbuchte insgesamt zehn Siege, vier Remis und elf Niederlagen.

Der FC Ederbergland behauptet nach dem Erfolg über die Spvgg. Eltville den zweiten Tabellenplatz. In der Defensive des FC Ederbergland griffen die Räder ineinander, sodass der FCE im bisherigen Saisonverlauf erst 20-mal einen Gegentreffer einsteckte. Mit dem Sieg baute der Gast die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der FC 19 Siege, zwei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Den FC Ederbergland scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Für die Spvgg. Eltville steht als Nächstes eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag geht es zum SF/BG Marburg. Am Mittwoch muss der FC Ederbergland vor heimischer Kulisse gegen den FC TuBa Pohlheim ran.

Das könnte Sie auch interessieren