-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: SG Walluf – FC Waldbrunn, 3:0 (2:0)

FC Waldbrunn nach der sechsten Pleite in Folge Letzter

Die SG Walluf kam gegen den FC Waldbrunn zu einem klaren 3:0-Erfolg. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Walluf heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Tobias Bellin stellte die Weichen für die SG Walluf auf Sieg, als er in Minute 32 mit dem 1:0 zur Stelle war. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Reinhold Reichert den Vorsprung des Gastgebers auf 2:0 (43.). Mit der Führung für die Elf von Trainer Andreas Bonß ging es in die Halbzeitpause. In der Pause stellte Torsten Kierdorf um und schickte in einem Doppelwechsel Lukas Steioff und Michael Steinhauer für Tim Born und Maximilian Neuhof auf den Rasen. Niklas Berger schraubte das Ergebnis in der 47. Minute mit dem 3:0 für die SG Walluf in die Höhe. Am Schluss schlug die SG Walluf den FC Waldbrunn vor eigenem Publikum mit 3:0 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Walluf die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den elften Tabellenplatz ein. Zwei Siege, drei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SG Walluf bei. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für die SG Walluf, sodass man lediglich fünf Punkte holte.

Der FC Waldbrunn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der FCW holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der FC ist nach sieben absolvierten Spielen Tabellenletzter. Im Sturm der Waldbrunner stimmt es ganz und gar nicht: Neun Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Die Not des FC Waldbrunn wird immer größer. Gegen die SG Walluf verlor der FC Waldbrunn bereits das sechste Ligaspiel am Stück.

Am Sonntag muss die SG Walluf beim FC TuBa Pohlheim ran, zeitgleich wird der FC Waldbrunn von der Zweitvertretung des SC Waldgirmes in Empfang genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema