1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

FC Waldbrunn vor schwerer Aufgabe

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Der FC Waldbrunn hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als die Reserve des TSV Steinbach zum Gegner. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des FC Waldbrunn ernüchternd. Gegen den FC TuBa Pohlheim kassierte man eine 0:5-Niederlage. Der TSV Steinbach II muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Die Heimbilanz des FC Waldbrunn ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Der FCW krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 17. Insbesondere an vorderster Front liegt beim FC das Problem. Erst 23 Treffer markierte das Team von Coach Torsten Kierdorf – kein Team der Verbandsliga Hessen Mitte ist schlechter. Zu den vier Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei den Waldbrunner neun Pleiten. Mit dem Gewinnen tat sich der 2016 gegründete FCW zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Mit 42 Punkten steht der TSV Steinbach II auf dem Platz an der Sonne. Die Verteidigung der Mannschaft von Coach Pierre Bellinghausen wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst achtmal bezwungen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Gäste (13-3-0) noch ausrichten kann. Die passable Form des TSV Steinbach II belegen 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Mit dem TSV Steinbach II hat der FC Waldbrunn – von einer Defensivschwäche geplagt – eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der TSV Steinbach II erzielte in dieser Saison bereits 41 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga.

Der TSV Steinbach II geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor dem FC Waldbrunn.

Auch interessant