1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

FV 09 Breidenbach holt sich Watsche ab

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Der VfB 1905 Marburg hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem FV 09 Breidenbach das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 4:0 für den VfB Marburg. Der VfB 1905 Marburg ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FV 09 Breidenbach einen klaren Erfolg.

Der VfB Marburg erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Manuel Brehm traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. In der 23. Minute erhöhte Ngolo Ouattara auf 2:0 für den VfB. Mit der Führung für die Marburger ging es in die Kabine. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Steffen Rechner Sanjo Lehr und Brehm vom Feld und brachte Marius Schall und Andreas Schoch ins Spiel. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Schoch schnürte einen Doppelpack (83./88.), sodass der VfB 1905 Marburg fortan mit 4:0 führte. Letztlich feierte der VfB Marburg gegen den FV 09 Breidenbach nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der VfB 1905 Marburg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Verein für Bewegungsspiele. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, die Gastgeber zu überlisten. Mit dem Sieg baute der VfB Marburg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der VfB 05 fünf Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Seit fünf Begegnungen hat der VfB 1905 Marburg das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Beim FV 09 Breidenbach präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (20). Mit elf Zählern aus acht Spielen steht der Traditionsverein aus dem Hinterland momentan im Mittelfeld der Tabelle. Drei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Nullneuner bei. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der Hessenpokalsieger von 1967 in dieser Zeit nur einmal gewann.

Am nächsten Sonntag reist der VfB Marburg zur SG Kinzenbach, zeitgleich empfängt der FV 09 Breidenbach die Spvgg. Eltville.

Auch interessant