-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: FC Germania Schwanheim – FC Ederbergland, 0:4 (0:3)

Germania Schwanheim weiter ohne Heimsieg

Der FC Ederbergland stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog der Germania Schwanheim mit einem 4:0-Erfolg das Fell über die Ohren. Der FC Ederbergland war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Die Ederbergländer erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Maxim Zich traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Der FCE machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Felix Nolte (6.). Noch vor der Halbzeit legte Zich seinen zweiten Treffer nach (41.). Der FC Ederbergland gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Eigentlich war der FC Germania Schwanheim schon geschlagen, als Simon Mitze das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (70.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Christian Hartmann, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Fabian Müller und Burak Yavuz kamen für Nolte und Zich ins Spiel (71.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Lars Wacker (Niddatal) stand der Auswärtsdreier für den FC Ederbergland. Die Germania Schwanheim wurde mit 4:0 besiegt.

Zu Hause entschied der FC Germania Schwanheim in dieser Spielzeit bisher nicht eine Begegnung für sich. Die Nullsechser befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Vollstreckerqualitäten demonstrierte das Team von Coach Ralf Horst bislang noch nicht. Der Angriff des FC Germania 06 ist mit acht Treffern der erfolgloseste der Verbandsliga Hessen Mitte. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten der Schwanheimer alles andere als positiv. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Gastgeber nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen die Germania Schwanheim festigte der FC Ederbergland den zweiten Tabellenplatz. Der Defensivverbund des FC Ederbergland steht nahezu felsenfest. Erst siebenmal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Die bisherige Spielzeit des FC ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Gäste verbuchten insgesamt sechs Siege und ein Remis und mussten erst eine Niederlage hinnehmen. Sechs Spiele ist es her, dass der FC Ederbergland zuletzt eine Niederlage kassierte.

Nächster Prüfstein für den FC Germania Schwanheim ist der SV Bauerbach (Sonntag, 15:30 Uhr). Der FC Ederbergland misst sich am selben Tag mit dem FV Biebrich 02 (14:30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren