1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Germania Schwanheim zwingt SF/BG Marburg in die Knie

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto des FC Germania Schwanheim. Die Nullsechser setzten sich mit einem 2:0 gegen das SF/BG Marburg durch. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich der Germania Schwanheim beugen mussten.

Für den Führungstreffer des FC Germania 06 zeichnete Hristos Papazois verantwortlich (26.). Trainer Maurice Jauernick wollte das Spiel seiner Mannschaft nach vorn bringen und wechselte für den defensiveren Jonas-Elias Hofmann den offensiver ausgerichteten Milano Michel ein (38.). Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte der FC Germania Schwanheim einen knappen Vorsprung herausgespielt. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Kotaro Nakajima, der das 2:0 aus Sicht der Schwanheimer perfekt machte (90.). Am Ende punktete die Germania Schwanheim dreifach beim SF/BG Marburg.

Das SF/BG Marburg rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Sportfreunde Blau-Gelb bei. Die Marburger taumeln durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Der FC Germania Schwanheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Das Team von Coach Ralf Horst befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die Germania Schwanheim fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der FC Germania Schwanheim in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist das SF/BG Marburg zum FV Biebrich 02, am gleichen Tag begrüßt die Germania Schwanheim den FC Ederbergland vor heimischem Publikum.

Auch interessant