1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Heuser leitet die Wende ein

Erstellt:

Vereinslogo SF/BG Marburg und SV 1913 Niedernhausen
Heuser leitet die Wende ein © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Differenz von einem Treffer brachte dem SF/BG Marburg gegen den SV 1913 Niedernhausen den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Die Ausgangslage sprach für das SF/BG Marburg, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Für das erste Tor sorgte Maurice Burkhardt. In der 28. Minute traf der Spieler des SV Niedernhausen ins Schwarze. Mike Afonso de Sousa Pontes nutzte die Chance für die Gäste und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeit nahm das SF/BG Marburg gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Daniel Bepperling und Felix Hartmann Pfeffer für Clemens Landau und Jason Barth auf dem Platz. In der 67. Minute stellten die Sportfreunde Blau-Gelb personell um: Per Doppelwechsel kamen Jersid Pllumaj und Valentin Nasarov auf den Platz und ersetzten Nils Klug und Finn Busmann. Für das 1:2 der Marburger zeichnete Lukas Heuser verantwortlich (87.). Die komfortable Halbzeitführung des SV 1913 Niedernhausen hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Clemens Haberzettl schoss den Ausgleich in der 88. Spielminute. Der SV Niedernhausen kam nicht mehr ins Spiel zurück, Heuser brachte das SF/BG Marburg sogar in Führung (90.). Der SV 1913 Niedernhausen war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Beim SF/BG Marburg präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (20). Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SF/BG Marburg. Mit vier Siegen in Folge sind die Sportfreunde so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Niedernhausen bei. Der SV 1913 Niedernhausen verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Das SF/BG Marburg setzte sich mit diesem Sieg vom SV Niedernhausen ab und nimmt nun mit zwölf Punkten den zweiten Rang ein, während der SV 1913 Niedernhausen weiterhin sieben Zähler auf dem Konto hat und den siebten Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag reist das SF/BG Marburg zu SV Zeilsheim, zeitgleich empfängt der SV Niedernhausen SSC Juno Burg.

Auch interessant