1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Joker Ried rettet SG Kinzenbach einen Punkt

Erstellt:

Vereinslogo FV Biebrich 02 und SG Kinzenbach
Joker Ried rettet SG Kinzenbach einen Punkt © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Biebrich 02 trennte sich an diesem Sonntag von der SG Kinzenbach mit 1:1. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des FV Biebrich 02 gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der FV Biebrich 02 der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Orkun Zer mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die SG Kinzenbach. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der FV Biebrich 02, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Gleich drei Wechsel nahm die SG Kinzenbach in der 65. Minute vor. Johannes Alber, Andre Jörg und Nicolas Anker verließen das Feld für Henrik Keller, Robin Sajonz und Tommy Ried. In der 78. Minute stellte der FV Biebrich 02 personell um: Per Doppelwechsel kamen Ayaoui Atanley und Ayoub Maddaghri auf den Platz und ersetzten Emirkan Dorul und Otman Jaatit. Ried traf zum 1:1 zugunsten der SG Kinzenbach (79.). Am Ende trennten sich der FV Biebrich 02 und die SG Kinzenbach schiedlich-friedlich.

Der FV Biebrich 02 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz acht. Fünf Siege, sechs Remis und drei Niederlagen haben die Biebricher derzeit auf dem Konto. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die Nullzweier zu besiegen.

Die SG Kinzenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Sportgemeinschaft holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die Kinzenbacher belegen mit zwölf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Drei Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Siege waren zuletzt rar gesät bei der SG Kinzenbach. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Kommende Woche tritt der FV Biebrich 02 beim FC Waldbrunn an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt die SG Kinzenbach Heimrecht gegen den RSV Weyer.

Auch interessant