-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: FC Gießen II – TSV Steinbach II, 0:6 (0:3)

Lehrstunde für FC Gießen II

Die Reserve des TSV Steinbach hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und der Zweitvertretung des FC Gießen das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 6:0 für den TSV Steinbach II. Die Überraschung blieb aus: Gegen den TSV Steinbach II kassierte der FC Gießen II eine deutliche Niederlage.

Hüsni Tahiri trug sich in der achten Spielminute in die Torschützenliste ein. Noah Theis erhöhte für den TSV Steinbach II auf 2:0 (18.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Thomas Turgut, der noch im ersten Durchgang Ercan Yildiz für Shamil Mazitov brachte (26.). Sebastian Schneider überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den TSV Steinbach II (35.). Nach dem souveränen Auftreten des Spitzenreiters überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Haitham Eleuch baute den Vorsprung der Elf von Pierre Bellinghausen in der 51. Minute aus. Das 5:0 für den Gast stellte Schneider sicher. In der 64. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. In der Schlussphase nahm Pierre Bellinghausen noch einen Doppelwechsel vor. Für Sebastian Schneider und Leon Wirtz kamen Pierre Noel Mühl und Tom Justin Schubert auf das Feld (79.). Durch ein Eigentor des FC Gießen II verbesserte der TSV Steinbach II den Spielstand auf 6:0 für sich (90.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Malte Kirschner (Mainz-Kastel) fuhr der TSV Steinbach II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim FC Gießen II klar erkennbar, sodass bereits 45 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Nach elf Spieltagen ist der FC das Schlusslicht der Verbandsliga Hessen Mitte. Im Angriff weist der FCG deutliche Schwächen auf, was die nur 14 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Gießener mussten sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Heimteam insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der FC Gießen II weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den TSV Steinbach II war am Ende kein Kraut gewachsen.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den TSV Steinbach II in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Mit nur fünf Gegentoren stellt der TSV Steinbach II die sicherste Abwehr der Liga. Der TSV Steinbach II bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der TSV Steinbach II neun Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich der TSV Steinbach II selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Vor heimischem Publikum trifft der FC Gießen II am nächsten Sonntag auf die SG Walluf, während der TSV Steinbach II am selben Tag das SF/BG Marburg in Empfang nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren