Vereinslogo FC TuBa Pohlheim und SG Kinzenbach
+
Nächster Erfolg für FC TuBa

Verbandsliga Hessen Mitte: FC TuBa Pohlheim – SG Kinzenbach, 3:1 (2:1)

Nächster Erfolg für FC TuBa

Durch ein 3:1 holte sich der FC TuBa Pohlheim in der Partie gegen die SG Kinzenbach drei Punkte. Der FC TuBa erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel hatte der FC TuBa Pohlheim bei der SG Kinzenbach einen 1:0-Sieg eingefahren.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nicolas Pantke sein Team in der 21. Minute. Die SG Kinzenbach bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Ahmet Marankoz für den Ausgleich sorgte (27.). Kevin Rennert verwandelte in der 40. Minute einen Elfmeter und brachte dem FC TuBa die 2:1-Führung. Mit einem Tor Vorsprung für das Heimteam ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Per Elfmeter erhöhte Marankoz in der 90. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:1 für den FC TuBa Pohlheim. Am Ende verbuchte der FC TuBa gegen die SG Kinzenbach die maximale Punkteausbeute.

Nach dem klaren Erfolg über die SG Kinzenbach festigt der FC TuBa Pohlheim den vierten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 65 Treffern stellt der FC TuBa den besten Angriff der Verbandsliga Hessen Mitte. Der FC TuBa Pohlheim sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. In der Bilanz kommen noch vier Unentschieden und vier Niederlagen dazu. Mit vier Siegen in Folge ist der FC TuBa so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Die SG Kinzenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Sportgemeinschaft nimmt mit 31 Punkten den neunten Tabellenplatz ein. Neun Siege, vier Remis und zehn Niederlagen haben die Kinzenbacher momentan auf dem Konto.

Am nächsten Montag reist der FC TuBa Pohlheim zum FC Waldbrunn, zeitgleich empfängt die SG Kinzenbach die Reserve des TSV Steinbach.

Das könnte Sie auch interessieren