Vereinslogo SC Waldgirmes II und SF/BG Marburg
+
SC Waldgirmes II glückt nur der Ehrentreffer

Verbandsliga Hessen Mitte: SC Waldgirmes II – SF/BG Marburg, 1:4 (0:2)

SC Waldgirmes II glückt nur der Ehrentreffer

Die Reserve des SC Waldgirmes steckte gegen das SF/BG Marburg eine deutliche 1:4-Niederlage ein. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SF/BG Marburg heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel hatte das SF/BG Marburg vor heimischer Kulisse mit 2:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Wulf Appel vom SC Waldgirmes II, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Kai Nico Marzell ersetzt wurde. Milano Michel stellte die Weichen für das SF/BG Marburg auf Sieg, als er in Minute 16 mit dem 1:0 zur Stelle war. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Hendrik Culmsee den Vorsprung der Sportfreunde Blau-Gelb auf 2:0 (44.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 3:0 durch Clemens Haberzettl schien die Partie bereits in der 59. Minute mit dem SF/BG Marburg einen sicheren Sieger zu haben. Die Marburger wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Bastian Sasse kam für Pascal Köhler (62.). Ab der 70. Minute bereicherte der für Lukas Heuser eingewechselte Tim Thumberger die Blau-Gelben im Vorwärtsgang. In der 77. Minute legte Michel zum 4:0 zugunsten der Sportfreunde nach. Der SC Waldgirmes II kam kurz vor dem Ende durch Glodi Bebe zum Ehrentreffer (90.). Schließlich strich das SF/BG Marburg die Optimalausbeute gegen die Heimmannschaft ein.

Der SC Waldgirmes II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Durch diese Niederlage fiel der SC Waldgirmes II in die Abstiegszone auf Platz 13. Nun musste sich der SC Waldgirmes II schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zehn Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte das SF/BG Marburg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz.

Während beim SC Waldgirmes II derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten sieben Spielen holte man keinen Sieg – hat das SF/BG Marburg mit 48 Punkten gut lachen.

Kommenden Samstag (15:00 Uhr) tritt der SC Waldgirmes II bei der Zweitvertretung des FC Gießen an, schon drei Tage vorher muss das SF/BG Marburg seine Hausaufgaben beim SV Bauerbach erledigen.

Das könnte Sie auch interessieren