1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

SG Kinzenbach kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo SG Walluf und SG Kinzenbach
SG Kinzenbach kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto der SG Walluf. Die Gastgeber setzten sich mit einem 3:1 gegen die SG Kinzenbach durch. Pflichtgemäß strich die SG Walluf gegen die SG Kinzenbach drei Zähler ein.

Nils Balder brachte die SG Kinzenbach in der 13. Minute ins Hintertreffen. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Nicolas Anker bereits wenig später besorgte (19.). Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Jan Löwer stellte die Weichen für die SG Walluf auf Sieg, als er in Minute 54 mit dem 2:1 zur Stelle war. Mit dem 3:1 sicherte Balder der SG Walluf nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (58.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm die SG Walluf noch einen Doppelwechsel vor, sodass Marc Krabler und Bastian Stern für Balder und Marvin Esser weiterspielten (90.). Als Referee Philip Pietrowski (Langen (Hessen)) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte die SG Walluf die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die SG Walluf stabilisiert nach dem Erfolg über die SG Kinzenbach die eigene Position im Klassement. Mit dem Sieg baute die SG Walluf die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die SG Walluf neun Siege, ein Remis und kassierte erst sechs Niederlagen. Die SG Walluf erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Mit lediglich zwölf Zählern aus 16 Partien steht die SG Kinzenbach auf einem Abstiegsplatz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der Sportgemeinschaft liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 41 Gegentreffer fing. Nun mussten sich die Kinzenbacher schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Gäste warten schon seit zehn Spielen auf einen Sieg.

Am kommenden Sonntag trifft die SG Walluf auf den SV 1913 Niedernhausen (15:00 Uhr), die SG Kinzenbach reist zum SF/BG Marburg (15:30 Uhr).

Auch interessant