Vereinslogo SG Walluf und FC Gießen II
+
SG Walluf im Torrausch

Verbandsliga Hessen Mitte: SG Walluf – FC Gießen II, 6:0 (1:0)

SG Walluf im Torrausch

Die Zweitvertretung des FC Gießen machte im Kellerduell gegen die SG Walluf eine schlechte Figur und verlor mit 0:6. Die SG Walluf ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FC Gießen II einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatte die SG Walluf knapp die Nase mit 1:0 vorn gehabt.

Reinhold Reichert trug sich in der 27. Spielminute in die Torschützenliste ein. Der FC Gießen II brauchte den Ausgleich, aber die Führung der SG Walluf hatte bis zur Pause Bestand. In der 51. Minute erhöhte Yannik Hünerbein auf 2:0 für die SG Walluf. Reichert gelang ein Doppelpack (58./73.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Joseph Wayne Reese überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:0 für die SG Walluf (81.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Jan Löwer, der das 6:0 aus Sicht des Gastgebers perfekt machte (90.). Letztlich hat der FC Gießen II den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, die SG Walluf, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Die SG Walluf bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, vier Unentschieden und 15 Pleiten. Die SG Walluf ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die Leistungssteigerung des FC Gießen II lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo der FC einen deutlich verbesserten zwölften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 18 ab. Mit 94 Toren fing sich der FCG die meisten Gegentore in der Verbandsliga Hessen Mitte ein. Sechs Siege, zwei Remis und 18 Niederlagen haben die Gießener derzeit auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für die Gäste nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Die Defensivleistung des FC Gießen II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SG Walluf offenbarte der FC Gießen II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt die SG Walluf den RSV Weyer, während der FC Gießen II am selben Tag gegen den FC Germania Schwanheim Heimrecht hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema