-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: SG Walluf – FC Germania Schwanheim, 4:1 (2:0)

SG Walluf siegt im Kellerduell

Auf den FC Germania Schwanheim erhöht sich der Druck, nach der 1:4-Niederlage im Kellerduell gegen die SG Walluf. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich die SG Walluf als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Marvin Esser brachte die Elf von Andreas Bonß in der 19. Minute nach vorn. Tobias Bellin versenkte die Kugel zum 2:0 (33.). Mit der Führung für die SG Walluf ging es in die Halbzeitpause. In der Pause stellte Ralf Horst um und schickte in einem Doppelwechsel Jeffry Nimako und Marco Caltagirone für Laurent Marius Kenne Wa und David Rodriguez auf den Rasen. Die SG Walluf musste den Treffer von Ali Douh zum 1:2 hinnehmen (70.). Jan Rodwald erhöhte den Vorsprung der Gastgeber nach 79 Minuten auf 3:1. Yannik Hünerbein besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die SG Walluf (81.). Letztlich konnte sich die Germania Schwanheim nicht aus dem Abstiegssog befreien. Gegen die SG Walluf bekam man die Grenzen aufgezeigt.

Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss die SG Walluf in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Die SG Walluf bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und neun Pleiten. Nach vier sieglosen Spielen ist die SG Walluf wieder in der Erfolgsspur.

Der FC Germania Schwanheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Nullsechser holten auswärts bisher nur acht Zähler. Der FC Germania 06 besetzt mit 15 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 50 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Schwanheimer in dieser Saison. Nun mussten sich die Gäste schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Germania Schwanheim überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 06.03.2022 empfängt die SG Walluf dann im nächsten Spiel das SF/BG Marburg, während der FC Germania Schwanheim am gleichen Tag beim SV 1913 Niedernhausen antritt.

Das könnte Sie auch interessieren