1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Spannung im Abstiegskrimi

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Auf die SG Kinzenbach erhöht sich der Druck, nach der 2:3-Niederlage im Kellerduell gegen den FV Biebrich 02. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Das erste Tor des Spiels ging an den FV Biebrich 02. Allerdings gelang dies nur mithilfe der SG Kinzenbach: 1:0 für den FV Biebrich 02 durch ein Eigentor in der 15. Minute. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Tommy Ried ließ sich in der 47. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für die SG Kinzenbach. David Meurer versenkte die Kugel zum 2:1 (69.). Hady Kallo erhöhte für den FV Biebrich 02 auf 3:1 (72.). Kurz vor Ultimo war noch Andre Jörg zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der SG Kinzenbach verantwortlich (90.). Schließlich holte der FV Biebrich 02 gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 3:2-Sieg.

Mit lediglich zwölf Zählern aus zwölf Partien stehen die Biebricher auf einem Abstiegsplatz.

Große Sorgen wird sich Oliver Dönges um die Defensive machen. Schon 31 Gegentore kassierte die SG Kinzenbach. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel. Die Sportgemeinschaft findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Am kommenden Samstag trifft der FV Biebrich 02 auf den FC Waldbrunn, die SG Kinzenbach spielt tags zuvor gegen den FC Cleeberg.

Auch interessant