1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Spvgg. Eltville am Boden

Erstellt:

Vereinslogo FC Waldbrunn und Spvgg. Eltville
Spvgg. Eltville am Boden © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Spvgg. Eltville blieb gegen den FC Waldbrunn chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FC Waldbrunn wurde der Favoritenrolle gerecht.

In Topform präsentierte sich Lukas Steioff, der einen lupenreinen Hattrick markierte (3./17./18.) und der Spvgg. Eltville einen schweren Schlag versetzte. Die Überlegenheit des FC Waldbrunn spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Die Spvgg. Eltville kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Niklas Orth, Shota Furihata und Gentrit Haxhosaj standen jetzt Georgij Bichinashvili, Mohamed Abd Ali und Jaime Miller Gomez auf dem Platz. Miller Gomez schoss die Kugel zum 1:3 für die Gäste über die Linie (50.). Arne Breuer brachte den FC Waldbrunn in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (57.). Kilic Görgülü überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:1 für den FCW (77.). Letztlich kam der FC Waldbrunn gegen die Spvgg. Eltville zu einem verdienten 5:1-Sieg.

Beim FC Waldbrunn präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Mit drei Punkten im Gepäck verließ der FC die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den neunten Tabellenplatz ein. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Waldbrunner bei.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei der Spvgg. Eltville klar erkennbar, sodass bereits 22 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert die Spvgg. Eltville das Tabellenende der Verbandsliga Mitte. Die Offensive der Spvgg. Eltville zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zwei geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die schmerzliche Phase der Spvgg. Eltville dauert an. Bereits zum sechsten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Am kommenden Donnerstag trifft der FC Waldbrunn auf die SG Walluf, die Spvgg. Eltville spielt tags zuvor gegen den RSV Weyer.

Auch interessant