Vereinslogo SG Kinzenbach und SV Bauerbach
+
SV Bauerbach triumphiert bei SG Kinzenbach

Verbandsliga Hessen Mitte: SG Kinzenbach – SV Bauerbach, 1:3 (0:2)

SV Bauerbach triumphiert bei SG Kinzenbach

Der SV Bauerbach erreichte einen 3:1-Erfolg bei der SG Kinzenbach. Das Hinspiel hatte der SV Bauerbach für sich entschieden und einen 5:3-Sieg gefeiert.

Paul Jura war es, der in der zehnten Minute das Spielgerät im Gehäuse der SG Kinzenbach unterbrachte. Guilherme Silva erhöhte für den SV Bauerbach auf 2:0 (16.). Der für Ufuk Ersentürk ins Spiel gekommene Henrik Keller sollte in der Offensive ein Zeichen setzen (43.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Nach der Pause ging das Spiel ohne Gian Darius Nicolai weiter, dafür stand nun Johannes Götz bei der SG Kinzenbach auf dem Feld. Ruben Enobore baute den Vorsprung des SV Bauerbach in der 80. Minute aus. Kurz vor Ultimo war noch Keller zur Stelle und zeichnete für das erste Tor der SG Kinzenbach verantwortlich (87.). Als der Unparteiische Dennis Jantz (Wiesbaden) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte der SV Bauerbach die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die SG Kinzenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende steht die Sportgemeinschaft mit 41 Punkten auf Platz acht. Die Stärke der Kinzenbacher liegt in der Offensive – mit insgesamt 65 erzielten Treffern. Die Gastgeber ließen in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherten sich nur einmal die Maximalausbeute.

Der SV Bauerbach steht mit 31 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der SV bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, sieben Unentschieden und 16 Pleiten.

Am kommenden Samstag tritt die SG Kinzenbach beim FC Ederbergland an, während der SV Bauerbach drei Tage zuvor das SF/BG Marburg empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren