-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: SG Walluf – SV 1913 Niedernhausen, 2:3 (1:1)

SV Niedernhausen baut Serie aus

Die SG Walluf und der SV 1913 Niedernhausen boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Die SG Walluf war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Der SV Niedernhausen ging durch Maurice Burkhardt in der 39. Minute in Führung. Die passende Antwort hatte Nils Balder parat, als er in der 45. Minute zum Ausgleich traf. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Thomas Brewer machte in der 66. Minute das 2:1 des SV 1913 Niedernhausen perfekt. Mit einem Doppelwechsel holte Andreas Bonß Sandro Anton Dahlen und Niklas Berger vom Feld und brachte Jonathan Frantz und Reinhold Reichert ins Spiel (72.). Dominik Ortega Tapia beförderte das Leder zum 3:1 des SV Niedernhausen in die Maschen (78.). Mit dem 2:3 gelang Balder ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (85.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Carlo Faulhaber (Bad Homburg) feierte der SV 1913 Niedernhausen einen dreifachen Punktgewinn gegen die SG Walluf.

Durch diese Niederlage fiel die SG Walluf in die Abstiegszone auf Platz 14. Drei Siege, drei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Heimmannschaft bei. Die Situation bei der SG Walluf bleibt angespannt. Gegen den SV Niedernhausen kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der SV 1913 Niedernhausen behauptet nach dem Erfolg über die SG Walluf den dritten Tabellenplatz. Der SV Niedernhausen knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte die Elf von Maurice Burkhardt acht Siege, ein Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Seit sechs Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Gast zu besiegen.

Am Sonntag muss die SG Walluf bei der Reserve des FC Gießen ran, zeitgleich wird der SV 1913 Niedernhausen vom VfB 1905 Marburg in Empfang genommen.

Das könnte Sie auch interessieren