Vereinslogo SV 1913 Niedernhausen und FC Gießen II
+
SV Niedernhausen schießt FC Gießen II ab

Verbandsliga Hessen Mitte: SV 1913 Niedernhausen – FC Gießen II, 7:1 (4:0)

SV Niedernhausen schießt FC Gießen II ab

Der SV Niedernhausen kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Die Überraschung blieb aus: Gegen den SV 1913 Niedernhausen kassierte die Reserve des FC Gießen eine deutliche Niederlage. Im Hinspiel war der FC Gießen II bei der deutlichen 1:6-Pleite unter die Räder gekommen.

In Topform präsentierte sich Ivan Rebic, der einen lupenreinen Hattrick markierte (9./15./20.) und dem FC einen schweren Schlag versetzte. Den Vorsprung des SV Niedernhausen ließ Maurice Burkhardt in der 30. Minute anwachsen. Der FC Gießen II ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des SV 1913 Niedernhausen. Thomas Brewer gelang ein Doppelpack (56./82.), mit dem er das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. In der 65. Minute stellte der SV Niedernhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Davide Frusteri und Marcel Hossner auf den Platz und ersetzten Dominik Ortega Tapia und Burkhardt. Vom Elfmeterpunkt erzielte Luca Schneider den Ehrentreffer für den FC Gießen II (84.). Rebic führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 7:1 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (85.). Am Ende fuhr der SV Niedernhausen einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der SV 1913 Niedernhausen bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man den FC Gießen II in Grund und Boden spielte.

Das Konto des SV 1913 Niedernhausen zählt mittlerweile 61 Punkte. Damit steht die Heimmannschaft kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz.

Der FC Gießen II bekleidet mit 18 Zählern Tabellenposition 18. Mit 109 Toren fing sich der FCG die meisten Gegentore in der Verbandsliga Hessen Mitte ein. Nun mussten sich die Gießener schon 22-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Die Defensivleistung der Gäste lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SV Niedernhausen offenbarte der FC Gießen II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Der FC Gießen II steckt nach neun Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der SV 1913 Niedernhausen mit aktuell 61 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Der SV Niedernhausen gibt am Samstag seine Visitenkarte bei der Zweitvertretung des TSV Steinbach ab. Als Nächstes steht der FC Gießen II dem FC TuBa Pohlheim gegenüber (Dienstag, 19:00 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren