1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Mitte

Tore am laufenden Band

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Die SG Walluf und die Zweitvertretung des SC Waldgirmes boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 4:3. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Für das erste Tor des SC Waldgirmes II war Glodi Bebe verantwortlich, der in der 28. Minute das 1:0 besorgte. Nils Balder ließ sich in der 35. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für die SG Walluf. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Reinhold Reichert mit dem 2:1 für die Mannschaft von Trainer Andreas Bonß zur Stelle (44.). Der Gastgeber nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Hannes Koehler schoss für den SC Waldgirmes II in der 56. Minute das zweite Tor. Tobias Bellin brachte der SG Walluf nach 63 Minuten die 3:2-Führung. Dennis Hinz beförderte das Leder zum 3:3 des SC Waldgirmes II in die Maschen (76.). Eine Minute später ging die SG Walluf durch den zweiten Treffer von Bellin in Führung. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Alessandro Scotece (Ginsheim-Gustavsburg) siegte die SG Walluf gegen den SC Waldgirmes II.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Walluf die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zehnten Tabellenplatz ein.

Große Sorgen wird sich Thorsten Schäfer um die Defensive machen. Schon 19 Gegentore kassierte der SC Waldgirmes II. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel. Durch diese Niederlage fiel der Gast in die Abstiegszone auf Platz 13. Der SC Waldgirmes II baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Am Sonntag muss die SG Walluf bei der Reserve des TSV Steinbach ran, zeitgleich wird der SC Waldgirmes II vom SV 1913 Niedernhausen in Empfang genommen.

Auch interessant