-
+
-

Verbandsliga Hessen Mitte: TSV Steinbach II – SG Kinzenbach, 5:1 (0:1)

TSV Steinbach II auf Aufstiegskurs

Die Zweitvertretung des TSV Steinbach drehte einen 0:1-Pausenrückstand und ließ der SG Kinzenbach am Ende mit 5:1 keine Chance. Der TSV Steinbach II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Für das erste Tor sorgte Mecier Grouls. In der 15. Minute traf der Spieler der SG Kinzenbach ins Schwarze. Der TSV Steinbach II war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Hüsni Tahiri trug sich in der 56. Spielminute in die Torschützenliste ein. Haluk Arslan machte in der 64. Minute das 2:1 des TSV Steinbach II perfekt. Sandro Noriega versenkte die Kugel zum 3:1 für die Elf von Coach Pierre Bellinghausen (81.). In der Schlussphase nahm Oliver Dönges noch einen Doppelwechsel vor. Für Grouls und Andre Jörg kamen Daniel Horn und Gian Darius Nicolai auf das Feld (83.). Der TSV Steinbach II baute die Führung aus, indem Tahiri zwei Treffer nachlegte (85./90.). Letztlich feierte der TSV Steinbach II gegen die SG Kinzenbach nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der TSV Steinbach II ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Verbandsliga Hessen Mitte. Der Defensivverbund des Heimteams ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst acht kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der TSV Steinbach II bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der TSV Steinbach II 13 Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

Die SG Kinzenbach holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die Sportgemeinschaft findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Fünf Siege, vier Remis und sieben Niederlagen haben die Kinzenbacher derzeit auf dem Konto.

Mit insgesamt 42 Zählern befindet sich der TSV Steinbach II voll in der Spur. Die Formkurve der SG Kinzenbach dagegen zeigt nach unten.

Kommende Woche tritt der TSV Steinbach II beim FC Waldbrunn an (Sonntag, 14:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt die SG Kinzenbach Heimrecht gegen die Reserve des FC Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren