Vereinslogo SV 1913 Niedernhausen und FC Cleeberg
+
Überraschung gelungen

Verbandsliga Hessen Mitte: SV 1913 Niedernhausen – FC Cleeberg, 3:4 (2:2)

Überraschung gelungen

Obwohl der SV 1913 Niedernhausen auf dem Papier der klare Favorit war, musste die Heimmannschaft gegen den FC Cleeberg eine überraschende 3:4-Pleite einstecken. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SV Niedernhausen. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht.

Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem der SV 1913 Niedernhausen gegen den FC Cleeberg mit einem knappen 3:2 triumphiert hatte.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Dennis Merten sein Team in der zweiten Minute. Dominik Trivilino versenkte den Ball in der elften Minute im Netz des SV Niedernhausen. Marco Waldraff machte in der 32. Minute das 2:1 des SV 1913 Niedernhausen perfekt. Aus der Ruhe ließ sich der FC Cleeberg nicht bringen. Sebastian Greb erzielte wenig später den Ausgleich (36.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der Pause wechselte der SV Niedernhausen den nominellen Stürmer Ivan Rebic für Davide Frusteri ein. Rebic verwandelte in der 51. Minute einen Elfmeter und brachte dem SV 1913 Niedernhausen die 3:2-Führung. Für den SV Niedernhausen nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Greb drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (80./88.) und sicherte dem FC Cleeberg einen Last-Minute-Sieg. Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Mirko Hecklinger (Gladenbach) feierte der FC Cleeberg einen dreifachen Punktgewinn gegen den SV 1913 Niedernhausen.

Der Patzer des SV Niedernhausen zog im Klassement keine Folgen nach sich. Nur viermal gab sich der SV 1913 Niedernhausen bisher geschlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den SV Niedernhausen, sodass man lediglich sieben Punkte holte.

Der FC Cleeberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Sechs Siege, fünf Remis und zwölf Niederlagen hat der FC Cleeberg derzeit auf dem Konto. Nach fünf sieglosen Spielen ist der FC Cleeberg wieder in der Erfolgsspur.

Für den SV 1913 Niedernhausen geht es schon am Samstag bei der SG Kinzenbach weiter. Das nächste Mal ist der FC Cleeberg am 24.04.2022 gefordert, wenn man bei der Zweitvertretung des FC Gießen antritt.

Das könnte Sie auch interessieren