Vereinslogo VfB 1905 Marburg und SG Kinzenbach
+
VfB Marburg überrollt SG Kinzenbach

Verbandsliga Hessen Mitte: VfB 1905 Marburg – SG Kinzenbach, 7:0 (2:0)

VfB Marburg überrollt SG Kinzenbach

Der VfB 1905 Marburg erteilte der SG Kinzenbach eine Lehrstunde: 7:0 hieß es am Ende für den VfB Marburg. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der VfB 1905 Marburg als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Knappe Kiste: Im Hinspiel hatte die SG Kinzenbach gegen den VfB mit 2:1 die Nase vorn.

Andreas Schoch brachte den VfB Marburg in der 19. Spielminute in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Lamin Kamara den Vorsprung der Marburger auf 2:0 (41.). Mit der Führung für den Verein für Bewegungsspiele ging es in die Halbzeitpause. Philipp Stein brachte den VfB 05 in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (67.). Den Vorsprung der Gastgeber ließ Robin Traut in der 73. Minute anwachsen. Andreas Schäfer vollendete zum fünften Tagestreffer in der 76. Spielminute. Stein legte in der 85. Minute zum 7:0 für den VfB 1905 Marburg nach. Am Ende kam der VfB Marburg gegen die SG Kinzenbach zu einem verdienten Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der VfB 1905 Marburg in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Durch den klaren Erfolg über die SG Kinzenbach ist der VfB Marburg weiter im Aufwind.

Die SG Kinzenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der Niederlage belegt die Sportgemeinschaft weiterhin den sechsten Tabellenplatz.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

Am Donnerstag muss der VfB 1905 Marburg beim FC Germania Schwanheim ran, zeitgleich wird die SG Kinzenbach vom FC TuBa Pohlheim in Empfang genommen.

Das könnte Sie auch interessieren