Yunus-Emre Kocak erwischte einen guten Tag mit der U23 der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.
+
Yunus-Emre Kocak (blau) erwischte einen guten Tag mit der U23 der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.

Fußballerisch erste Sahne

Kocaks Fuß immer im Spiel: Barockstadts U23 stark gegen Willingen

Im Schatten den Frankfurter Eintracht drehte die U23 der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz im Verbandsliga-Heimspiel gegen den SC Willingen auf und gewann auch in der Höhe verdient mit 5:1 (3:1).

Nicht immer zufrieden war SGB-Trainer Florian Roth in den zurückliegenden Spielen mit der Leistung seiner Elf. Am Gründonnerstag aber konnte der 39-Jährige gänzlich glücklich mit dem Auftritt sein, lieferten seine Mannen von Minute eins an eine beherzte Vorstellung und hatten den Gegner spielerisch vollständig im Griff. Es wirkte, als hinge den Upländern die lange Anreise in den Beinen, denn abgesehen vom Ausgleich durch Florian Heine (11.) – SGB-Verteidiger Max Bell Bell ließ sich von Sebastian Müller zu leicht abkochen – hatte Willingen nichts anzubieten. „Wir müssen neidlos anerkennen, dass der Gegner überlegen war. In Summe kassieren wir zu oft zu viele Gegentore und machen zu viele individuelle Fehler. Dann gerät man bei einem spielerischen guten Kontrahenten unter die Räder“, sagte Willingens Trainer Dardan Kodra.

Der überragende Mann bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz trug die Nummer zehn

Im Gegensatz zu den Fulda-Lehnerzern. „Fußballerisch war das nahezu erste Sahne“, konstatierte Roth, der eine mannschaftlich geschlossene Vorstellung erwähnte. Aus dieser stach jedoch Spielmacher Yunus-Emre Kocak. Der 21-Jährige hatte bei allen Treffern seine Füße im Spiel, besorgte zweimal die Führung anfangs, ehe er zwei weitere Treffer (und Tor Nummer vier indirekt) auflegte. Erst traf der Linksfuß per Abstauber (4.), dann unter gütiger Mithilfe von SCW-Keeper Yannick Wilke, der Kocak beim Abschlag genau in die Füße spielte (17.).

Noch vor der Halbzeit legte Kocak per starkem Diagonalball von Lucian Arnold auf. Der Youngster erzielte sein erstes Verbandsligator bei seinem ersten Startelfeinsatz. Mit ihm Grund zur Freude hatte auch Innenverteidiger Milian Habermehl, der ebenfalls erstmals von Beginn an ran durfte. Den Deckel aufs Spiel machte Linus Wittke nach einem Freistoß-Abpraller (58.), ehe Arnis Mulaj noch per Lupfer traf (75.).

Statistik

SG Barockstadt U23: Weisbäcker; Bell Bell (67. Dux), Habermehl, Wittke, Hartwig – Banh, Vinojcic – Arnold (85. Kramer), Kocak, Weitzel – Mulaj. 
SC Willingen: Wilke; Peters, Schilling, Albers, Saure – Bott – Heine, J. Vogel, Friedrich (65. S. Vogel), S. Müller – Dogan (46. Theiß). 
Schiedsrichter: Elias Appel (SG Kiebitzgrund). 
Zuschauer: 35. 
Tore: 1:0 Yunus-Emre Kocak (4.), 1:1 Florian Heine (11.), 2:1 Yunus-Emre Kocak (17.), 3:1 Lucian Arnold (35.), 4:1 Linus Wittke (58.), 5:1 Arnis Mulaj (75.).

Das könnte Sie auch interessieren