1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Nord

Der Wunsch nach 32 Auswärtsspielen

Erstellt: Aktualisiert:

Dominik Piechutta erzielte die SGB-Führung. Foto: Charlie Rolff
Dominik Piechutta erzielte die SGB-Führung. © Charlie Rolff

Die SG Barockstadt II hat das Auswärtsspiel bei der FSG Gudensberg mit 4:2 (2:0) gewonnen. Dass das passiert, war eigentlich schon im Vorfeld klar.

Während daheim nichts geht, siegt die SGB-Reserve in der Fremde kontinuierlich. Auf etliche A-Juniorenspieler – das Hessenligateam hatte spielfrei – setzte Coach Florian Roth. Mit Erfolg. Deren drei standen in der Startelf, mit Robin Fabinski und Phil Kramer trugen sich zwei in die Torschützenliste ein. "Phasenweise war es im ersten Durchgang richtig gut. Wir waren technisch stärker und haben verdient geführt", resümierte Roth, dem der Anschlusstreffer kurz nach Wiederbeginn nicht in die Karten spielte. "So wurde es eine kämpferisch geprägte Partie. Aber das haben die Jungs gut hinbekommen." Die Juniorenspieler überzeugten allesamt, Jannis Kehl stach bei seinem Verbandsligadebüt auf der Sechs hervor. Nach dem erneuten Coup in der Fremde würde Roth den Spielplan gerne so drehen, dass sein Team nur noch auswärts ran muss. Zum Jahresabschluss geht es aber zuhause gegen Ehrenberg.

Die Statistik:

FSG Gudensberg: Sauer; Prüfer, Otto, Eggers, Lauterbach, Dünzebach, Döring, Wissemann, Rohmann, Siebert, Colella.
SG Barockstadt II: Weisbäcker; Jakob, Banh, Kocak (84. Kramer), Zenuni, Weitzel, Attatbi, Fabinski, Piechutta, Hartwig (71. Höfer), Kehl.
Schiedsrichter: Daniel Losinski (TSV Jahn Calden).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Dominik Piechutta (28.), 0:2 Robin Fabinski (39.), 1:2 Philipp Wissemann (49.), 1:3 Yunus-Emre Kocak (73.), 2:3 Tom Siebert (82.), 2:4 Phil Kramer (90.+4).

Auch interessant