Simon Voll verursachte den Foulelfmeter zum 2:0. Foto: Charlie Rolff
+
Simon Voll verursachte den Foulelfmeter zum 2:0.

Ehrenberg lässt sich auswärts auskontern

Die SG Ehrenberg hat nach drei Siegen wieder eine Niederlage einstecken müssen. Beim SC Willingen verlor der Verbandsligist mit 0:2 (0:0).

"Das war unnötig heute. Die erste halbe Stunde ging an uns, da haben wir drei Top-Chancen vergeben", fasste SGE-Trainer Sebastian Vollmar zusammen. Unter anderem traf Christoph Neidhardt nach einer Ecke den Pfosten, außerdem standen Neidhardt und Vasyl Kosovan einmal gemeinsam vor dem Willinger Kasten.

Doch die Tore machte Willingen nach der Pause. Erst ließ sich der Gast nach einer Ecke auskontern, Jonathan Vach war am Ende der Torschütze (50.). Kurze Zeit später war es wieder ein Umschaltmoment der Hausherren, am Ende verursachte Simon Voll einen Foulelfmeter, den Matthias Bott verwandelte (56.). "In der zweiten Halbzeit sind wir zu viel hinterhergerannt. Das war letztlich zu wenig von uns."

Die Statistik:

SC Willingen: Wilke; Löber, Bärenfänger, Albers, Vogel, Butz (86. Dogan), Vach (90.+1 Querl), Bott, Heine (74. Müller), Butterweck, Peters.
SG Ehrenberg: Voll; Kemmerzell, Heil, Mo. Schäfer, Beck, Breunig (61. Keidel), Bambey, Bleuel (59. Ma. Schäfer), Kosovan, Bublitz (80. Stumpf), Neidhardt.
Schiedsrichter: Elias Appel (SG Kiebitzgrund).
Zuschauer: 200.
Tore: 1:0 Jonathan Vach (50.), 2:0 Matthias Bott (56., Foulelfmeter).

Das könnte Sie auch interessieren