Fußball 2020-2021/Verbandsliga Nord 2020-2021/FC Britannia Eichenzell (blau) - FSV Thalau (weis) 1:2
+
Daniel Zimmer flog vom Platz.

Zwei Spieler aus der Ersten

Thalau kassiert zwölf Tore – und freut sich aufs Public Viewing

Der FSV Thalau hat seine bislang höchste Saisonniederlage kassiert. 0:12 (0:3) hieß es bei Aufstiegskandidat CSC Kassel.

Eigentlich wollte der FSV die Verbandsliga-Partie verlegen – auch aufgrund des Eintracht-Spiels. „Gestern Abend waren wir noch zu acht. Am Ende haben zwei Spieler aus der ersten Mannschaft gespielt“, sagte Trainer Thomas Hütsch. Einer der beiden – Daniel Zimmer – kassierte zu allem Überfluss noch die Gelb-Rote Karte. „Heute waren wir null wettbewerbsfähig und haben richtig auf die Mütze bekommen. Das tut weh. Aber wir fahren jetzt auf die Finalparty der Eintracht in Thalau, wo es ein kleines Public Viewing gibt“, hatte Hütsch den Kopf schnell wieder oben.

Statistik

CSC 03 Kassel: Bartuli; Reuter, Lecke, Käthner, Schrader, Matys, Salkovic, Beyer, Simoneit, Heussner, Wolf (Susilovic, Fetahi, Klöppner).
FSV Thalau: Wasserka; Schrems, Müller, Schäfer, Kress, Storch, Zimmer, Görlich, M. Baumann, Rausch, Löhmer (Hütsch, Burkert)
Schiedsrichter: Christian Krafft (VfR Volkmarsen).
Zuschauer: 100.
Tore: 1:0, 2:0 Christian Käthner (4., 15.), 3:0 Mario Wolf (41.), 4:0 Nico Schrader (52.), 5:0 Christian Käthner (54., Foulelfmeter), 6:0 Nico Schrader (55.), 7:0 Mario Wolf (63.), 8:0 Armond Fetahi (67.), 9:0 Mario Wolf (70.), 10:0 Toni Lecke (80., Foulelfmeter), 11:0 Nico Schrader (82.), 12:0 Florian Storch (88., Eigentor).
Gelb-Rote Karte: Daniel Zimmer (Thalau, 70.).

Das könnte Sie auch interessieren