Kubilay Kücükler (rechts) sah in Dörnberg Rot. Foto: Charlie Rolff
+
Kubilay Kücükler (rechts) sah in Dörnberg Rot.

Kücükler und Broschke sehen Rot

Nach drei Niederlagen in Folge hat der FC Eichenzell beim FSV Dörnberg zumindest einen Punkt geholt, verlor beim 1:1 (1:0) allerdings nicht nur zwei Punkte.

Kubilay Kücükler und Patrick Broschke sahen jeweils die Rote Karte und werden in diesem Jahr kein Spiel mehr für den Verbandsligisten machen. Kücükler soll nach einer Auseinandersetzung mit Kevin Richter seinen Gegenspieler zu Boden gestoßen haben (72.). Schiedsrichter Christian Sinning schickte beide vom Feld und sah bei einem Foul von Broschke ein Nachtreten (90.). Wahrgenommen habe Sonnenberger die Aktion mit Broschke nicht. "Die Stimmung war sehr aufgeheizt. Nicht von den Zuschauern, die gegnerische Mannschaft hat sich sehr unfair verhalten", kommentierte Sonnenberger.

Das Spiel passte, betonte er, zur derzeitigen Situation der Britannen. Ohne wirkliche Torchance kam Dörnberg zum Treffer, da Hans-Peter Schwarz beim Abschlag einen FSVler anschoss, der im Eins gegen Eins mit Mehmet Bagci zu Boden ging und Rico Lotzgeselle den Strafstoß verwandelte (33.). "In der zweiten Halbzeit hatten wir ein paar mehr Chancen und in den letzten Minuten Oberwasser, mussten aber in Unterzahl sehen, dass wir zumindest den Punkt mitnehmen", sagte Sonnenberger. Für den Ausgleich sorgte Benedikt Rützel in der Schlussphase (82.).

Die Statistik

FSV Dörnberg: Bergner; Bergmann, T. Dauber, Gunkel, K. Richter, Hansch, Müller, D. Dauber, Stück, D. Richter, Lotzgeselle.
FC Eichenzell: Schwarz; Schneider, G. Müller, Broschke, Akkilinc, L. Müller, J. Müller, C. Müller, Bagci Koray, Kücükler, Sonnenberger.
Schiedsrichter: Christian Sinning (TSV Ihringshausen).
Zuschauer: 100.
Tore: 1:0 Rico Lotzgeselle (33., Foulelfmeter), 1:1 Benedikt Rützel (82.).
Rote Karten: Kevin Richter (72., Dörnberg), Kubilay Kücükler (72., Eichenzell), Patrick Broschke (90., Eichenzell).

Das könnte Sie auch interessieren