Für die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II ist künftig ein Trainer-Trio verantwortlich: Florian Roth (Zweiter von Rechts) bekommt neben Niklas Herget (rechts) Peter Liebermann an die Seite gestellt.
+
Für die SG Barockstadt II ist künftig ein Trainer-Trio verantwortlich: Florian Roth (Zweiter von Rechts) bekommt neben Niklas Herget (rechts) Peter Liebermann an die Seite gestellt.

Roth und Herget bleiben

Peter Liebermann schlüpft in die Rolle des spielenden Co-Trainers

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Florian Roth und Niklas Herget weiter an der Seitenlinie der in der Verbandsliga spielenden U23 stehen werden. Beide werden Unterstützung von Peter Liebermann bekommen, der als spielender Co-Trainer fungieren wird.

Christian Geisendörfer, sportlicher Leiter der U23, ist froh über die Klarheit und Kontinuität auf der Position: „Florian Roth und Niklas Herget sollen unsere U23 künftig als Gespann leiten. Es war unsere oberste Priorität, mit beiden zu verlängern und die erfolgreiche Arbeit fortzuführen.“ Beide werden in das dritte Jahr in Verantwortung der U23 gehen.

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz U23 sieht sich „optimal aufgestellt“

Sieben Jugendspieler ergänzen in der kommenden Saison die Mannschaft. Um dieser Aufgabe, so Geisendörfer, gerecht zu werden, habe sich der Verein entschieden, die Kompetenzen neu zu strukturieren: „Während Niklas Herget dabei noch mehr in die Verantwortung genommen wird, haben wir uns entschlossen, unser Trainergespann mit Peter Liebermann als spielenden Co-Trainer zu ergänzen. Alle drei verstehen sich untereinander bereits sehr gut und werden auch als Trainerteam gut funktionieren. Mit dieser Lösung sehen wir uns in der kommenden Runde optimal aufgestellt.“ 

Der 30-jährige Liebermann kam 2020 vom 1. FC Schwalmstadt zu den Fulda-Lehnerzern, absolvierte in dieser Saison zwölf Partien und ist der erfahrenste Feldspieler im Kader der SGB.

Das könnte Sie auch interessieren