1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Nord

Fränkische Vorfreude: Ehrenberger Highlight in Aubstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Steffen Kollmann, Tino Weingarten

Florian Dinkel Simon Voll SG Ehrenberg und Weißbier
Weißwurst, Weißbier und Brezel: Die Franken Simon Voll (rechts) und Florian Dinkel dürfen sich mit Ehrenberg auf den bayerischen Regionalligisten TSV Aubstadt freuen. © Charlie Rolff

Der Vorbereitungsstart des Regionalligisten SG Barockstadt stimmt Trainer Sedat Gören positiv. Der 51-Jährige blickt vor dem ersten Testspiel auf die Schwerpunkte in den Partien, seine Vertragsgespräche und einen potenziellen Neuzugang.

In der Analyse der Hinrunde erkannte Trainer Sedat Gören Potenzial für Verbesserungen. Darauf richtet der 51-Jährige die Vorbereitung der SG Barockstadt aus: „Der Fokus liegt auf dem Ballbesitz. Da wollen wir für die Liga noch besser und sicherer werden.“ Gerade bei Führungen soll der Ball ruhiger laufen, betont Gören, und denkt dabei an die Spiele gegen die Mainzer U23 oder Walldorf zurück, in denen die Barockstadt Führungen aus der Hand gab. Das erste Testspiel gegen Hessenligist Hanau 93 ist allerdings der Witterung zum Opfer gefallen.

SG Barockstadt: Kommt noch ein neuer Flügelspieler?

Beim aktuellen Tabellensechsten der Hessenliga gab es zum Auftakt in die Wintervorbereitung viel Gesprächsstoff. Wie der Hanauer Anzeiger berichtete, hat Giovanni Fallacara erneut sein Ausscheiden als Abteilungsleiter bekannt gegeben. Diesmal soll der sofortige Rückzug endgültig sein. Schon in der Vergangenheit trat Fallacara einige Male von seinem Posten zurück, kehrte jedoch immer wieder. Zudem ist die Saison für Spielertrainer Kreso Ljubicic und Terry Danso aufgrund schwerer Verletzungen vorzeitig beendet.

Mit der ersten Trainingswoche zeigt sich Barockstadt-Trainer Gören zufrieden, er bescheinigt seinen Spielern einen guten Fitnesszustand. Möglich, dass die Gruppe noch Zuwachs erhalten wird, der Regionalligist fahndet nach einem Offensivspieler, der Tempo über die Flügel machen kann. „Uns werden viele Spieler angeboten, aber es muss jemand sein, der uns hilft und nicht nur den Kader auffüllt“, betont Gören, dessen Gespräche über eine Vertragsverlängerung in Kürze Thema werden sollen.

SG Ehrenberg als Ersatz für Rot-Weiß Erfurt in Aubstadt

Meik Voll will seinen Jungs derweil ein erstes Highlight verschaffen, denn der Trainer hat zur gleichen Zeit ein Testspiel beim bayerischen Regionalligisten Aubstadt organisiert. Ehrenberg springt für Erfurt ein, Rot-Weiss testet derweil statt in Hünfeld in Rodgau gegen Offenbach. „Wenn man die Möglichkeit hat, gegen solche Mannschaften zu spielen, muss man es mitnehmen“, weiß der Trainer, dass die Partie besonders für die fränkische Fraktion um Simon Voll und Florian Dinkel ein toller Moment wird. Auf Aubstadter Seite sind die früheren Barockstädter Christopher Bieber und Maximilian Weisbäcker bekannte Gesichter.

Auf viele Erkenntnisse baut der Trainer nicht, denn die Rhöner sind erst seit einer Woche im Training. Dabei haben Meik Voll und seine Spieler schon fast alles erlebt: „Wir waren in der Halle, haben Athletiktraining bei Daniel Pfeiffer gemacht, sind durch die Wälder der Rhön gelaufen und haben auf Kunstrasen trainiert“, erklärt der 47-Jährige, der früh angefangen hat, „weil wir uns darauf einstellen, sowieso viele Dinge nicht machen zu können.“

Dabei weiß Voll, dass sein Team als Letzter der Verbandsliga mehr machen muss, um noch den Klassenerhalt zu schaffen. „Wenn wir fit sind, werden wir unsere Punkte holen. Es wird schwer genug, für uns muss alles perfekt laufen“, sagt der Trainer, der seine Spieler in die Pflicht nimmt. Eine eventuelle Verlängerung über die Saison hinaus macht Voll unter anderem von der Vorbereitung abhängig. Mit anderen Vereinen wird sich der Coach in dieser Zeit aber nicht an den Tisch setzen.

Ein erster Härtetest steht Ligakonkurrent Eichenzell ebenfalls bevor, es geht zum Hessenliga-Vizemeister Eintracht Stadtallendorf.

Auch interessant