FSV Thalau
+
Der FSV Thalau hatten allen Grund zur Freude nach dem 1:0 in Hombressen/Udenhausen.

Schlusslicht gewinnt bei Hombressen/Udenhauen

Thalau siegt erneut 1:0: Bonsu trifft kurz vor Schluss

Erst Niederlage um Niederlage, nun der zweite Sieg im zweiten Spiel nach der Winterpause. Der FSV Thalau siegt in der Verbandsliga Nord bei der SG Hombressen/Udenhausen mit 1:0 (0:0).

Es lief Minute 89. Timo Müglich ackerte mit einer Willensleistung die rechte Außenbahn durch und flankt. Am langen Pfosten steht Kevin Bonsu goldrichtig und netzt mit dem Knie ein. Die Gäste krönen erneut eine starke kämpferische Leistung und holen nach dem 1:0 in der Vorwoche gegen Türkgücü Kassel den zweiten Sieg in Serie. „Einfach irre. Mit diesen Ergebnissen haben wir nicht gerechnet. Wir wissen aber, dass die Mannschaft geil ist und füreinander rennt“, sagte Trainer Thomas Hütsch, der selbst mit am Spielberichtsbogen stand. Der Kader war ausgedünnt, nur einmal wechselte der FSV.

Zu Spielbeginn überstand Thalau einige H/U-Angriffe, mit zunehmender Spieldauer waren die Gäste selbst offensiv gefährlich. Christopher Schenkel traf kurz vor der Pause nur die Latte, zehn Minuten vor Spielschluss scheiterte erneut Schenkel am Pfosten. „Die Jungs zeigen brutale kämpferische Leistungen“, bilanzierte Hütsch.

Statistik

SG Hombressen/Udenhausen: Lubitz; Lüdicke, Mirwald, Müller, Rühl, Hecker, Lohne, Carrier, M. Schmidt, Wolff, Dittmer. 
FSV Thalau: Herber; Müller (77. Fe. Storch), Schäfer, Müglich, Fl. Storch, Weichlein, Zimmer, Döring, Bonsu, Leinweber, Schenkel. 
Schiedsrichter: Wissam Awada (FSV Kassel). 
Zuschauer: 150. 
Tor: 0:1 Kevin Bonsu (89.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema