Stanislav Szilagyi wird nicht mehr für den FSV Thalau auflaufen. Foto: Max Dellemann
+
Stanislav Szilagyi wird nicht mehr für den FSV Thalau auflaufen.

Thalau verliert zweistellig – Szilagyi weg

Gegen Barockstadt II stand der FSV Thalau in dieser Saison schon einmal kurz vor einer zweistelligen Niederlage, diesmal war es so weit: Das Schlusslicht unterlag bei Türkgücü Kassel mit 1:10 (1:3).

"Ich will heute gar nicht viel sagen, außer dass es mir wahnsinnig leid für den kleinen Haufen tut, der heute mit in Kassel war. Nach so einem Spiel können wir nicht zur Tagesordnung übergehen, aber das besprechen wir intern", sagte FSV-Trainer Meik Voll nach Abpfiff, dem viel Frust anzumerken war. Während die allermeisten Thalauer Kirmes feierten, waren genau 18 Mann mit in Kassel: zwölf Feldspieler, zwei Torhüter, zwei Trainer, ein Physiotherapeut und ein Betreuer.

Dieser "Haufen" verkaufte sich in Halbzeit sogar noch ganz passabel, dann aber spielte sich Türkgücü in einen Rausch. "Irgendwie war klar, dass so etwas irgendwann passieren kann. Dass es zweistellig wird, ist schon bitter. Ich hatte in meinem Leben noch nie zweistellig verloren – und die allermeisten Spieler sicherlich auch nicht", sagte Voll.

Der musste zudem berichten, dass sich Stanislav Szilagyi von der Mannschaft verabschiedet hat – der Routinier wird nicht mehr für den FSV auflaufen. "Er kann Job, seinen Trainerjob bei der SG Barockstadt und sein Engagement in Thalau nicht mehr unter einen Hut bringen. Für ihn hat mir das Spiel besonders leid getan. Ich fand es aber toll, dass er noch sehr nette Worte nach dem Spiel in seiner Verabschiedung gefunden hat", sagte Voll.

Die Statistik:

Türkgücü Kassel: Perzel; Kwiedor, Karaer, Gjoci, Kara, Büyükata, Ghafari, Özdemir, Janek, Eryilmaz, Maslak.
FSV Thalau: Schüßler; Link, Schäfer, Müglich (55. Yemane), Weichlein (70. Kress), Zimmer, Bonsu, Martinez, Sharif Szilagyi, Aydogan.
Schiedsrichter: Pascal Otte (TuS Bar Arolsen).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Kevin Janek (18.), 1:1 Marcel Martinez (19.), 2:1 Enver Maslak (30.), 3:1 Onur Büyükata (40.), 4:1 Abfulghafur Karaer (47.), 5:1 Atakan Özdemir (50.), 6:1 Memduh Eryilmaz (57.), 7:1 Naci Kara (72.), 8:1 Onur Büyükata (73.), 9:1 Enver Maslak (81.), 10:1 Enver Maslak (90.).

Das könnte Sie auch interessieren